Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Pressemitteilungen

MGMG Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 25 24 22

Urheberrechte:
Alle in dieser Rubrik veröffentlichten Inhalte dürfen nur mit Genehmigung und unter Hinweis auf die Quelle kopiert und veröffentlicht werden.

2018-09-13 10:38:48

Auf Basis eines europäischen Ausschreibungsverfahrens war in der Aufsichtsratssitzung vom 6. Februar 2018 das Team Anthony Sarpong, Dr. Behrus Salehin und Patrick Herrmann als zukünftige Gastronomen für die Kaiser-Friedrich-Halle ausgewählt worden. Im Fokus hierbei stand die Konzeption für eine moderne Gastronomie in der KFH. Die MGMG hat auftragsgemäß gemeinsam mit der Vorgründungsgesellschaft der Gewinner des Ausschreibungsverfahrens einen entsprechenden Vertrag ausgehandelt.  

Die Investorengruppe konnte wider Erwarten abschließend intern keine Einigkeit über die Finanzierung und das gastronomische Konzept erzielen. Daher hat die Gruppe die Bewerbung in dieser Woche zurückgezogen. Anthony Sarpong prüft, ob er die Finanzierung seines Konzeptes auf einem anderen Weg umsetzen kann.  

Die MGMG bedauert, dass es zu dieser Entscheidung kam. Sollte kurzfristig keine Lösung gefunden werden, wird die MGMG erneut ein europaweites Ausschreibungsverfahren in die Wege leiten, damit die Wiedereröffnung des Restaurants in der KFH zeitgerecht erfolgen kann.  

Mehr lesen: Restaurant Kaiser-Friedrich-Halle: Absage der Investorengruppe

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Kaiser-Friedrich-Halle (c) Henning Sauer

2018-09-13 10:34:15

Am Donnerstag, dem 20. September 2018 startet die Reihe der Meisterkonzerte in die neue Saison. Im Auftaktkonzert bittet das Ensemble 87 zum Tango. Das Konzert ist in die Muziek Biennale Niederrhein eingebunden, die unter dem vielversprechenden Motto „Verboten“ besondere Musikerlebnisse präsentiert. Der Tango wurde als Bitt-Tanz afrikanischer Sklaven in Montevideo schon früh verboten. In den Bordellen und Clubs der Einwandererviertel von Buenos Aires war er verpönt, Papst Pius X. bezeichnete ihn als sündhaft, und den Söhnen und Töchtern „aus gutem Hause“ war der unschickliche Tanz streng untersagt. Den Siegeszug des leidenschaftlichen Tanzes konnte all das nicht aufhalten. Bis heute hat der einstmals verbotene Tanz sich seinen magischen Zauber bewahrt.  

 

Inspiriert von dieser Magie verleiht das Ensemble 87 mit seinem leidenschaftlichen Spiel dem konzertanten Tango einen ganz neuen Anstrich. Das junge Sextett hat sich auf argentinische Tangomusik spezialisiert, wobei die Musik von Astor Piazzolla sowie unbekanntere Tango-Kompositionen der Moderne die Schwerpunkte seines Repertoires bilden. Die sechs Musiker, die sich während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln kennenlernten, haben sich 2005 in ihrer ungewöhnlichen Besetzung mit Saxophonquartett, Akkordeon und Klavier zusammengefunden, um das Publikum mit ihrer Liebe zum Tango sowie dessen Leidenschaft und tiefer Melancholie anzustecken. 

Wegen der Restaurierung der Kaiser-Friedrich-Halle findet das Meisterkonzert im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt.

Zu einer Programmeinführung mit den Musikern sind die Konzertbesucher um 19.15 Uhr eingeladen.  

Karten gibt es zum Preis von 9,- bis 19,- Euro (Ermäßigung 50%) zzgl. VVK-Gebühr an der Theaterkasse und allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.ADticket.de 

Mehr lesen: 20. September 2018: Schwungvoller Saison-Auftakt mit Tango-Ensemble

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Ensemble 87 (c) dyod.be

2018-09-12 09:25:14

Einen barocken Parkspaziergang mit Wickrather Schlossgeschichten bietet die MGMG zum letzten Mal in diesem Jahr wieder am Sonntag, dem 23. September 2018 an. Der informative Spaziergang durch den Park des Schlosses Wickrath, eine der bedeutendsten Barockanlagen nördlich der Alpen, lässt die Macht und Pracht eines vergangenen Zeitalters wieder lebendig werden, denn im architektonischen Meisterwerk der Parkanlage scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. 

Der etwa 90-minütige Parkspaziergang startet um 15 Uhr, Treffpunkt: Schlosspark Wickrath, Brücke am Parkplatz, Schild „Parkführungen“.  

Für diese Führung sind Karten (für Erwachsene 7,- Euro, für Kinder bis 14 Jahre 3,- Euro, zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung) erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Mehr lesen: 23. September 2018: Wickrather Schlossgeschichten

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Schloss Wickrath (c) MGMG

2018-09-06 11:09:00

Der Gladbach, der heute nur noch an wenigen Stellen zu Tage tritt, führte vor über 1000 Jahren zur Gründung Mönchengladbachs. Auf der Tour „Rund um den Gladbach“ erfährt man viel über die frühere Bedeutung des Gewässers, aber auch über die Geschichte der Stadt: von der Abteigründung über das Mittelalter, die Indus-trialisierung und die Entwicklung der Stadt im 19. Jahrhundert bis zum heutigen Stadtbild mit dem Museum Abteiberg.

Der Rundweg entlang des Gladbach findet am Sonntag, dem 23. September 2018 statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. Die Tour dauert etwa 90 Minuten und kostet für Erwachsene 8,- Euro, für Kinder (bis 14 Jahre) 4,- Euro, zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr pro Buchung. 

Karten gibt es beim Reisebüro Haupts (Tel. 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel. 02161-27 41 61) sowie direkt online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 23. September 2018: Stadt-Tour Rund um den Gladbach

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Gladbach (c) MGMG

2018-09-05 09:36:29

Mitten im Herzen von Mönchengladbach gehört das Haus Erholung zu den Eventlocations mit besonderem Charme. Im Eigentum der Stadt und in Vermietung über die Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (MGMG) steht das elegante Haus Erholung für Veranstaltungen, Tagungen, Seminare oder private Feierlichkeiten zur Verfügung. Die flexiblen Raumkapazitäten der sieben Tagungsräume reichen von 350 Personen im Kaisersaal bis zu auch miteinander kombinierbaren kleineren Räumen für zehn Personen. 

Ab dem 01. Januar 2019 wird das Haus Erholung durch einen neuen Gastronomen betrieben. In der Nachfolge der Firma Broich Premium Catering wird Herr Paris Houdeloudis vom Restaurant Salinas gemeinsam mit Herrn Jens Nowotny die kulinarischen Geschicke im Haus Erholung bestimmen. Beide können auf eine sehr erfolgreiche Entwicklung des Restaurants Salinas zurückblicken. Sie haben es erfolgreich geschafft, das Restaurant Salinas zu einer gefragten Restaurant- und Eventlocation zu führen. „Das Haus Erholung ist eine ideale Ergänzung zum Restaurant Salinas, um die große Nachfrage in dieser Stadt nach Räumen für Geburtstage und Hochzeiten zu erfüllen“, sagt Paris Houdeloudis. Sein Cateringangebot bietet für alle Räumlichkeiten im Haus Erholung den perfekten Service: Stilvolles Geschirr, passende Dekoration, top-geschultes Personal und individuelle Speise- und Getränke-Arrangements für einfache bis gehobene Ansprüche.

Das Haus Erholung mit seiner parkähnlichen Außenanlage und seinem wunderschön angelegten Garten wird ab dem Frühsommer 2019 wieder Gäste begrüßen können. Paris Houdeloudis und Jens Nowotny planen ebenso, den Biergarten wieder zu eröffnen und damit eine der schönsten Outdoor-Lokalitäten in die Stadt zu bringen. Eine entsprechende regelmäßige Gastronomie im Außenbereich ist hier vorgesehen. „Ich bin sehr erfreut, dass wir mit Paris Houdeloudis und Jens Nowotny zwei so engagierte Partner aus Mönchengladbach für das Haus Erholung gefunden haben“, sagt Peter Schlipköter, Geschäftsführer der MGMG.  

Die parkähnliche Außenanlage bleibt weiterhin für Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und andere private Feste eine perfekte Kulisse für geschlossene Veranstaltungen. „Wir werden mit dem Biergarten eine gut frequentierte besondere Außengastronomie schaffen, die durch die Nähe zum Minto und zur Hindenburgstraße ein idealer Verweilort sein wird“, so Jens Nowotny.

Mehr lesen: Neuer Gastronom im Haus Erholung

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Haus Erholung (c) Henning Sauer

2018-09-04 10:09:00

Das Motto des diesjährigen Weltkindertags am 20. September lautet „Kinder brauchen Freiräume“. Damit rufen das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland Bund, Länder und Kommunen dazu auf, mehr Möglichkeiten zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu schaffen, die Meinung der nachwachsenden Generation ernst zu nehmen und ihre Belange bei Entscheidungen, die sie betreffen, zu berücksichtigen.

Wie in jedem Jahr finden zum Weltkindertag bundesweit zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen statt.  Die MGMG bietet bereits im Vorfeld am Sonntag, dem 16. September 2018, eine Stadt-Tour für Kinder. Die kleinen (und natürlich auch die großen) Teilnehmer dürfen sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit freuen. Unter dem Motto „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ werden sie die Altstadt erkunden und dabei hinter so manches Geheimnis kommen, alte Kinderspiele neu entdecken, eine Stadtmauer nachbauen und sie auf Räuberleitern erobern, wenn es gilt, „die Stadt zu verteidigen“. In spannenden Geschichten werden die Mädchen und Jungen erfahren, wie Kinder früher gelebt haben, was sie gespielt und was sie gegessen haben.

Die etwa 1,5 Stunden dauernde Tour kostet für Kinder (bis 14 Jahre) 8,- Euro, für begleitende Erwachsene 4,- Euro zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung. Gestartet wird um 10 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. Für diese Tour sind noch Karten erhältlich.

Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 16. September 2018: Kinder-Tour zum Weltkindertag

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Logo Weltkindertag 2018 (c) Deutsches Kinderhilfswerk

2018-08-30 09:08:00

Im August begeisterte das Ritterfest Schloss Rheydt mit seiner einzigartigen mittelalterlichen Schloss-Atmosphäre wieder Tausende von Besuchern. Einen kleinen Nachklang zu dem historischen Spektakel bietet die beliebte Mittelalter-Tour „Von Spießbürgern, Bauern und Diebesgesindel“ am Sonntag, dem 09. September 2018. Die zweistündige Tour startet um 17 Uhr an der Busspur des Parkplatzes Geroweiher am Treffpunktschild „Stadt-Touren“.  

Wer schon immer wissen wollte, wie ein Henker sich sein Zubrot verdiente und welche Kräuter ursprünglich im Abteigarten wuchsen oder wer sogar einmal „auf den Hund kommen“ möchte, kann sich von einem Stadtführer im historischen Gewand in die Welt des Mittelalters entführen lassen und einen Alltag kennenlernen, der von Gläubigkeit und Naturverbundenheit geprägt war.

Für diese Tour sind noch Kartenerhältlich (8, -Euro für Erwachsene, 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr pro Buchung). Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 09. September 2018: Mittelalter-Tour - Von Spießbürgern, Bauern und Diebesgesindel

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mittelalter-Tour (c) Stefan Schumacher

2018-08-29 10:08:00

Einen spannenden Ausflug in die vorindustrielle Zeit, bei dem man allerlei über „des Müllers Lust zu wandern“ erfahren kann, bietet die Mühlentour der MGMG am Samstag, dem 08. September 2018.

Die Bustour startet um 15.00 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren". Von dort geht es über Rheindahlen durch das Mühlenbachtal, wo heute noch die Mühlen leise klappern, die jahrhundertelang Getreide gemahlen haben. In Tüschenbroich geht es auf Schusters Rappen zur Öl- und zur Kornmühle. Der Flachs diente nicht nur der Leinenherstellung, sondern auch der Produktion von Öl, das aus Lein-Samen gewonnen wurde.

Auf der Weiterfahrt folgt die Mühlentourder Schwalm zur Schrofmühle, zwischen Wegberg und Rickelrath am Mühlenbach gelegen. Ehemals eine reine Ölmühle war die Schrofmühle als eine der best erhaltenen Wassermühlen des Rheinlandes und Deutschlands „Mühle des Jahres 2009“. Ihren Namen verdankt sie ihrer Lage in dem noch heute sehr sumpfigen Gelände. Das mittelhochdeutsche „schrof, schrove oder schroif“ bedeutet „zerklüftetes, steiles oder unwegsames Gelände“. Der Mühlenbach selbst speist einen Mühlenteich, der das Wasserreservoir für die Mühle darstellt und auch heute noch dazu dient, die Mühle mittels eines hölzernen Mühlrades anzutreiben. Nach etwa drei Stunden landet die Tour wieder in Mönchengladbach.  

Karten sind zum Preis von 19,50 Euro (Erwachsene) und 13,50 Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 08. September 2018: Es klappert die Mühle ... - Ein Ausflug in die vorindustrielle Zeit

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mühlentour (c) MGMG

2018-08-09 16:52:39

Im September ist der geheimnisvolle Mönch wieder an drei Abenden (jeweils mittwochs) unterwegs. Am 05., 19. und 26. September 2018 (jeweils 19 Uhr) führt er bei dem von der MGMG angebotenen Mönchs-Spaziergang, einer beliebten Geschichtsstunde der ganz besonderen Art, durch die abendliche Altstadt und erzählt dabei von Sagen und Legenden.

Treffpunkt für den etwa 1,5-stündigen Spaziergang ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“.  

Karten sind zum Preis von 8,- Euro (Erwachsene) und 4,- Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de.

Mehr lesen: 05./19./26.09.2018: Mönchs-Spaziergang - Von Mönchen, Sagen und Legenden

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mönchs-Spaziergang (c) MGMG

2018-08-09 16:52:13

Im September bietet der Altweibersommer schönste Gelegenheit für ein Picknick im Freien oder einen gemütlichen Grillabend auf der Terrasse, für sportliche Betätigung unter freiem Himmel - oder für eine interessante Tour durch die Stadt. Mönchengladbach hat viele schöne Seiten, die immer (wieder) einen Besuch wert sind. Ob zu Fuß beim geheimnisvollen Mönchs-Spaziergang oder als Ausflug in die vorindustrielle Vergangenheit, auf Schlösser-Tour oder als Zeitreise ins Mittelalter, ob „Rund um den Gladbach“ oder als barocker Parkspaziergang mit Wickrather Schlossgeschichten – das vielfältige Angebot der Stadt-Touren, das die MGMG im September präsentiert, bietet für jeden das Richtige.  

Das ehemalige „Flachsland" besaß einen großen Reichtum an Mühlen. Einen spannenden Ausflug in die vorindustrielle Zeit, bei dem man mehr über „des Müllers Lust zu wandern“ erfahren kann, bietet die MGMG bei der Mühlen-Tour am Samstag, dem 08. September 2018. Die Bustour startet um 15.00 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren". Von dort führt die Tour über Rheindahlen durch das Mühlenbachtal, wo heute noch die Mühlen leise klappern, die jahrhundertelang Getreide gemahlen haben. In Tüschenbroich geht es zur Öl- und Kornmühle, danach weiter durch die Mühlenlandschaft zur „Schrofmühle“ und der einzigen voll funktionstüchtigen historischen Wassermühle mit Getreidemahlwerk und Ölpresse. Nach etwa drei Stunden landet die Tour wieder am Ausgangspunkt in Mönchengladbach. 

Im August begeisterte das Ritterfest Schloss Rheydt mit seiner einzigartigen mittelalterlichen Schloss-Atmosphäre wieder Tausende von Besuchern. Einen kleinen Nachklang zu dem historischen Spektakel bietet die beliebte Mittelalter-Tour „Von Spießbürgern, Bauern und Diebesgesindel“ am Sonntag, dem 09. September 2018. Die Tour startet um 17 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. 

„Von Raubrittern und edlen Fräuleins“ erzählt die Schlössertour der MGMG am Samstag, dem 15. September 2018. Die spannende Zeitreise führt in die Welt des Mittelalters, der Renaissance und des Barock. Zahlreiche wunderschöne Schlösser entlang der Niers laden ein zum spannenden Rückblick in vergangene Jahrhunderte. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Parkplatz Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“. Die Bustour dauert etwa drei Stunden.  

Der Gladbach, der heute nur noch an wenigen Stellen zu Tage tritt, führte vor über 1000 Jahren zur Gründung Mönchengladbachs. Auf der Tour „Rund um den Gladbach“ erfährt man viel über die frühere Bedeutung des Gewässers, aber auch über die Geschichte der Stadt: von der Abteigründung über das Mittelalter, die Industrialisierung und die Entwicklung der Stadt im 19. Jahrhundert bis zum heutigen Stadtbild mit dem Museum Abteiberg. Der etwa 90 Minuten dauernde Rundweg entlang des Gladbach findet am Sonntag, dem 23. September 2018 statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“.

Über weitere Stadt-Touren im September informiert die MGMG unter Tel. 02161-25 52411. 

Preise:

„Es klappert die Mühle“: Erwachsene 19,50 Euro, Kinder 13,50 Euro 

Mittelalter-Tour / Rund um den Gladbach: Erwachsene 8,- Euro, Kinder 4,- Euro 

Schlösser-Tour: Erwachsene 15,- Euro, Kinder 10,- Euro 

Alle Preise zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr 

 

Buchungen:

Reisebüro Haupts, Neusser Straße 317, Tel.: 02161-820980, www.haupts-reisen.de, Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 9-13 UhrTicket und Info-Service FIRST Reisebüro, Bismarckstraße 23-27, Tel.: 02161-27 41 61, Mo-Fr 9.30 -18.30 Uhr, Sa 10-14 Uhrsowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Alle Touren sind auch individuell zu Wunschterminen buchbar. Informationen erteilt die Touristikabteilung der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach unter Tel.: 02161- 25 52411. 

Mehr lesen: Stadt-Touren im Spätsommer

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Treffpunktschild Stadt-Touren (c) MGMG