Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Pressemitteilungen

MGMG Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 25 24 22

Urheberrechte:
Alle in dieser Rubrik veröffentlichten Inhalte dürfen nur mit Genehmigung und unter Hinweis auf die Quelle kopiert und veröffentlicht werden.

2019-07-09 10:07:00

Für Samstag, den 27. Juli 2019 bietet die MGMG wieder eine große Stadtrundfahrt an. Die informative und spannende Tour durch 1000 Jahre Stadtgeschichte führt im modernen Reisebus zu den interessantesten Sehens-würdigkeiten Mönchengladbachs. Gestartet wird um 15 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. Unter anderem führt die Tour am Wasserturm, am Minto, an der Hochschule, am „Blauhaus“ und dem Rheydter Marktplatz vorbei. Nach einem Ausstieg am Wickrather Schloss geht es weiter zum Nordpark, der exemplarisch für den wirtschaftlichen Wandel in Mönchengladbach steht, und durch den Stadtteil Speick zurück zum Geroweiher.  

Die etwa 2,5-stündige Fahrt kostet für Erwachsene 12,50 Euro (für Kinder 7,- Euro), zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung.

Karten sind erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-93 09 20) sowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Mehr lesen: 27. Juli 2019: Stadtrundfahrt - Mönchengladbach mit dem Bus entdecken

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Stadtrundfahrt mit dem Bus (c) MGMG

2019-07-04 13:39:03

Zum 44. Mal findet am 27. und 28. Juli 2019 das Fest am See, eine der beliebtesten Sommer-Attraktionen Mönchengladbachs, statt. Das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Familienfest, das von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (MGMG) in Kooperation mit dem Heimat- und Verkehrsverein Wickrath e.V. veranstaltet wird, lockt kleine und große Besucher nach Wickrath, um in sommerlicher Atmosphäre Freunde zu treffen, Spaß zu haben, sich zu erholen und zu unterhalten.  

Auch diesmal haben die Organisatoren ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das für jeden etwas zu bieten hat. Der Marktveranstalter Reno Müller ist an beiden Tagen ab 11 Uhr mit seinem bunten Bauern- und Gartenmarkt wieder dabei, auf dem über 70 Aussteller dekorative, nützliche, leckere und originelle Angebote präsentieren. Gespannt sein dürfen die Besucher außerdem auf ein buntes Bühnenprogramm mit unterhaltsamer Live-Musik. Drei Bands werden für coolen Sound sorgen: Am Samstag präsentieren Rody Reyes und seine Band „Havanna con Klasse“ pure kubanische Lebensfreude mit dem Besten, was Salsa, Merengue, Bachata und traditionelle kubanische Musik zu bieten haben. Die Big Maggas, die „schönste Boygroup der Welt“, werden auch diesmal mit ihrer eigenwilligen und darum erfrischend anderen Mischung aus Welthits, Schlagern und musikalischen Katastrophen den Nerv des Publikums treffen und mit schrägen Showeinlagen und mitreißenden Animationen für ein Spektakel mit allergrößtem Spaßfaktor sorgen. Am Sonntag verbreiten die „Milchkännchen“ mit Blechblasmusik und Spaßjazz Frohsinn und gute Laune.

Das sonntägliche Festprogramm in den Schlossalleen in Wickrath startet mit dem traditionellen ökumenischen Open-Air-Gottesdienst. Musikalisch wird er begleitet von den Jagdhornbläsercorps der Kreisjägerschaft Mönchengladbach und Rheydt Hegeringe Mönchengladbach und Rheydt. Mit von der Partie sind beim Fest am See auch in diesem Jahr eine Reihe ortsansässiger Vereine aus Wickrath. Der verkaufsoffene Sonntag lädt von 13 bis 18 Uhr zum Bummeln ein.

Neben dem Programm auf der Bühne werden einige Attraktionen auf dem Sandplatz geboten.  Am Samstag findet ab 10 Uhr auf dem großen Reitplatz die Elite Stutenschau des Rheinischen Pferdestammbuchs statt, bei der sich die besten Stuten der unterschiedlichsten Rassen, vom Shetlandpony bis zum Kaltblüter, dem Urteil der Bewertungskommission stellen.  

Als besondere Wertschätzung der tierzüchterischen Leistung rund um Wickrath soll auf dem Fest am See in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Pferdestammbuch ein „Concours d’Élegance“ etabliert werden, der in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt wird. An der prächtigen Kutschen-Ausfahrt nehmen rund 25 historische Pferdegespanne teil, deren Fahrer und Beifahrer im Stil der Anspann-Art die jeweils passende Kopfbedeckung tragen. Die Kutschen-Ausfahrt startet am Samstag ab 11 Uhr am Schloss und führt etwa 20 km durch Wickrath. Nach der Rückkehr zum Schloss sind die Einzelpräsentationen der Traditionsgespanne sowie eine Ausstellung der Kutschen in der Reithalle vorgesehen. Am Sonntag beginnt die Ausfahrt des „rollenden Museums“ ab 12 Uhr und führt rund um Wickrath zurück zum Schlosspark. Am Brunnen im Innenhof des Schlosses wird dann eine detaillierte Präsentation der Kutschen angeboten, bevor die Gespanne zum Turnierplatz fahren. Dort findet ein Geschicklichkeitsparcours mit etlichen, dem Traditionsfahren angepassten Hindernissen statt.  

Mit seinem vielfältigen Programm ist das Fest am See 2019 wieder ein Fest für die ganze Familie. Ein Besuch lohnt sich!

Genaue Informationen zum Programm sowie zur Fahrtstrecke des Concours d’Élegance unter www.festamsee.de 

Mehr lesen: 27./28. Juli 2019: Fest am See - Familienfest - Bauernmarkt - Elite Stutenschau - Concours d'Elegance

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Concours d'Elegance (c) MGMG

2019-07-04 11:07:00

Die sportlichste Variante der Stadtrundfahrten ist die Tour „Mönchengladbach mit dem Rad entdecken“. Auf der etwa 20 km langen Strecke werden, auf verkehrsgünstigen und -sicheren Wegen, die schönsten Stellen Mönchengladbachs angefahren. Die insgesamt etwa drei Stunden dauernde Tour ist auch von ungeübten Radfahrern gut zu bewältigen.

Die Tour startet am Samstag, dem 13. Juli 2019. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Radstation Rheydt am Rheydter Hauptbahnhof. Dort können bei Bedarf Fahrräder, Kindersitze und Fahrradhelme ausgeliehen werden (entsprechende Wünsche bitte bei der Buchung angeben). Das Tragen eines Fahrradhelms ist Pflicht. Kinder dürfen ab 12 Jahren mit dem eigenen Fahrrad teilnehmen, Kinder im Kindersitz fahren gratis bei den Eltern mit.  

Die Tour kostet für Erwachsene 11,- Euro, für Kinder (bis 14 Jahre) 6,- Euro zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung. 

Für diese Tour sind Karten erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-93 09 20) sowie online unter www.stadttouren-mg.de.

Mehr lesen: 13. Juli 2019: Stadtrundfahrt - Mönchengladbach mit dem Rad entdecken

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad

2019-07-04 10:39:52

Wer schon immer einmal mit der Kutsche oder dem Planwagen durch die Mönchengladbacher Innenstadt fahren wollte, ist bei dieser Stadtrundfahrt genau richtig. Bei gemütlichen sechs Kilometern pro Stunde erfährt man, wie der Bunte Garten ursprünglich einmal heißen sollte, wo in Mönchengladbach Lappland zu finden ist, wie die Hindenburgstraße vom Planwagen aus empfunden wird und vieles mehr.

Die Tour startet am Sonntag, dem 14. Juli 2019. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. Sie dauert etwa 120 Minuten und kostet für Erwachsene 25,- Euro, für Kinder (bis 14 Jahre) 18,- Euro zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung.

 Für diese Tour sind Karten erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-93 09 20) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 14. Juli 2019: Stadtrundfahrt - Mit Ross und Planwagen durch die Innenstadt

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Stadtrundfahrt mit Ross und Planwagen (c) MGMG

2019-07-01 10:07:00

Nach fünf spannenden Festivaltagen zieht die Ensemblia 2019 eine rundum positive Bilanz. Das spartenübergreifende Festival hat auch in diesem Jahr ein Forum geboten, das von Kulturinteressierten aus der Stadt, aber auch aus dem Umkreis sehr gut angenommen wurde. Über 3000 Besucher haben die 25 Veranstaltungen auf 20 Bühnen mit rund 300 beteiligten Musikern, Schauspielern, Tänzern, Autoren, Fotografen und Zeichnern erlebt.  

Organisiert wurde das Festival von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH. Vom Eröffnungskonzert, in dem das Saxophon-Quartett Elbtonal Percussion im Haus Erholung mit grandiosem Trommelwirbel und hanseatischem Humor für einen stürmisch gefeierten Start sorgte, bis zum Abschlusskonzert mit dem Weltklasse-Duo Angelika Niescier/Saxophon und Sylvie Couvoisier/Klavier, die das Münster durch die Strahlkraft ihrer Musik mit intensiver Spannung füllten, gab es etliche Höhepunkte und faszinierende kleinere Veranstaltungen im vielseitigen und abwechslungsreichen Programm, das auch diesmal in Zusammenarbeit mit den Kulturinstitutionen der Stadt zusammengestellt worden war.

Bei fast allen Veranstaltungen war der Eintritt frei – ein bereits mehrfach bewährtes Konzept, das sich auch in der Ensemblia 2019 positiv auf die Besucherresonanz ausgewirkt hat. Ermöglicht wurde das Festival durch die Unterstützung zahlreicher Sponsoren und Stiftungen.  

Die Ensemblia 2021 findet voraussichtlich im Juni 2021 statt. 

Mehr lesen: Positive Bilanz für die Ensemblia 2019

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Ensemblia 2019 Abschlusskonzert (c) Andreas Jütten

2019-06-26 13:06:00

Im Juli ist der geheimnisvolle Mönch wieder drei Mal unterwegs: Am 10. Juli 2019, 24. Juli 2019 und 31. Juli 2019 (Start jeweils 19 Uhr)führt er bei dem von der MGMG angebotenen Mönchs-Spaziergang, einer beliebten Geschichtsstunde der ganz besonderen Art, durch die abendliche Altstadt und erzählt dabei von Sagen und Legenden.

Treffpunkt für den etwa 1,5-stündigen Spaziergang ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“.  

Karten sind zum Preis von 8,- Euro (Erwachsene) und 4,- Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-93 09 20) sowie online unter www.stadttouren-mg.de.

Mehr lesen: 10./24./31. Juli 2019: Mönchs-Spaziergang - Von Mönchen, Sagen und Legenden

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mönchs-Spaziergang (c) MGMG

2019-06-26 13:06:00

Am fünften und letzten Tag ist die Ensemblia erstmals zu Gast in der Kulturküche, wo sie das Duo Armaos-Rastani präsentiert. In den Konzerten der beiden Musiker fusionieren die Klänge der persischen Tonbak mit denen der klassischen Gitarre. Gespielt werden Eigenkompositionen und Stücke bekannter Komponisten. Neben musikalischer Ernsthaftigkeit und spieltechnischer virtuosität fehlt auch eine ordentliche Prise Humor nicht (12 Uhr, Kulturküche, Waldhausener Straße 64).  

Um 14 Uhr wird im EA 71 eine Ausstellung eröffnet, bei der Vesko Gösel, Philipp Königs, Ruth Zadow und ihre Gäste Objekte der letzten drei ÄAA-Projekte präsentieren. Ungewöhnliche Abspielgeräte, Geräusche sowie Tonträger oder auch Bewegtes erwarten die Besucher, die außerdem eingeladen sind, bei dieser Gelegenheit etwas (Un)Brauchbares abzugeben. (14 Uhr, EA 71, Eickener Straße 71). 

Zu einer Lesung mit Sarah Meyer-Dietrich lädt die Ensemblia um 15 Uhr in die schein.bar ein. Die mehrfach ausgezeichnete junge Autorin liest aus ihrem Roman „Ruhrpottkind“, der von einer Kindheit Ende der 80er-Jahre erzählt. Ein mitreißender Roman über das Leben, das manchmal so verdammt wehtut, dass man es nur mit genügend Witz aushalten kann. (15 Uhr, schein.bar, Rathausstraße 11A). 

Eine Zusammenkunft auf höchstem Niveau verspricht um 17 Uhr in der Münster-Basilika St. Vitus das Finale der Ensemblia 2019 mit der Saxophonistin Angelika Niescier und der Pianistin Sylvie Courvoisier. Die beiden hochdekorierten Musikerinnen haben über Jahre ihren charakteristischen Kompositionsstil kultiviert. Das Programm umfasst Entwürfe unterschiedlicher Klanglandschaften, einmalig in Kontrastreichtum, Transparenz, Detailliebe, Kraft und dem untrüglichen Sinn für Dramaturgie. Die Strahlkraft der Musik wird den Raum mit intensiver Spannung füllen. (17 Uhr, Münster-Basilika, Münsterplatz 1).  

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Mehr lesen: Ensemblia 2019 - die Veranstaltungen am Finaltag

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Duo Armaos-Rastani (c) Stefan Zimmermann

2019-06-25 10:06:00

Einen barocken Parkspaziergang mit Wickrather Schlossgeschichten bietet die MGMG am Sonntag, dem 07. Juli 2019 an. Der informative Spaziergang durch den Park des Schlosses Wickrath, eine der bedeutendsten Barockanlagen nördlich der Alpen, lässt die Macht und Pracht eines vergangenen Zeitalters wieder lebendig werden, denn im architektonischen Meisterwerk der Parkanlage scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. 

Der etwa 90-minütige Parkspaziergang startet um 15 Uhr, Treffpunkt: Schlosspark Wickrath, Brücke am Parkplatz, Schild „Parkführungen“.  

Für diese Führung sind Karten (für Erwachsene 7,- Euro, für Kinder bis 14 Jahre 3,- Euro, zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung) erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-93 09 20) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 07. Juli 2019: Wickrather Schlossgeschichten - Ein barocker Parkspaziergang

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Schloss Wickrath (c) MGMG

2019-06-24 10:06:00

Auch am vierten Festivaltag bietet die Ensemblia 2019 einige Highlights. Das Programm am Samstag, dem 29. Juni 2019, startet um 12 Uhr mit der Musik zur Marktzeit in der Citykirche, einer Interaktion unter der Titel „Novum vitae- Neues Leben“ mit Lara Diez/Tanz, Frank Füser/Saxophon und Tasten, Nikolas Simion/Saxophon, Klaus Paulsen/Gesang und Tasten sowie Andreas Jütten/Projekt und Zuspielung (12 Uhr, Citykirche).

Um 14 Uhr lädt im Café Lax Legere das Gitarren-Duo GolzDanilov ein zu spanischer Musik, südamerikanischen Klängen und ausgewählten Meisterwerken, mit denen die faszinierenden Klangfarben der klassischen Gitarre demonstriert werden. Um 16 Uhr zeigt die Kölner Künstlerin Tina Tonagel im MMIII Kunstverein eine Klangperformance, die sich in den Räumlichkeiten des Kunstvereins installativ entfaltet. Um 17 Uhr findet eine Führung durch die Editionsausstellung statt.

Der Festivalbeitrag „position“ präsentiert von 16 bis 23 Uhr auf dem Schillerplatz ein breites Spektrum. Neben Bildwerken und Installationen stehen an erster Stelle Performances, die Bildende Kunst, Raum und Publikum verbinden, die Atmosphäre verdichten und den zeitlichen Rahmen des Programms bilden.

Im Schloss Rheydt lädt um 18 Uhr das Duo Elisabeth Fürniss/Violoncello und Eyal Ein-Habar/Flöte ein zu einem Konzert, das barocke Werke und zeitgenössische Klänge auf faszinierende Weise vereint. In der Uraufführung seines neuen Programms „Constructor I“ zeigt Jürgen Löscher um 20 Uhr in der Krypta der Münster-Basilika Bilder von grafischen Texturen aus der Alltagswelt, die er überlagert und mit neuen Zuspielungen unterlegt hat, kombiniert mit Live-Improvisationen.   

Das finnische Musik-Duo Amnesia Scanner mit Ville Haimala und Martti Kalliala setzt um 21 Uhr die Tradition elektronischer Konzerte im Museum Abteiberg fort. Die Arbeit des Duos ist geprägt von der Auseinandersetzung mit Technologie und deren Einfluss auf unsere Emotionen. Amnesia Scanner operiert mit gestörten Systemen, Überdosen an Information und sensorischen Exzessen – eine Verarbeitung von Pop und vor-elektronischer Musik, die via Technologie in eine Apokalypse oder Rettung gesteuert wird.  

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.www.ensemblia.de 

 

Ensemblia 2019, Tag 4 (29.06.2019)

12 Uhr, Citykirche, Musik zur Marktzeit

14 Uhr, Café Lax Legere, Duo GolzDanilov

16 Uhr, MMIII Kunstverein, Tina Tonagel

16-23 Uhr, Schillerplatz, „position“

18 Uhr, Schloss Rheydt, Duo Fürniss/Ein-Habar

20 Uhr, Krypta Münster-Basilika, Jürgen Löscher

21 Uhr, Museum Abteiberg, Amnesia Scanner

Mehr lesen: Ensemblia 2019 - Höhepunkte des vierten Festivaltages

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Elisabeth Fürniss und Eyal Ein-Habar (c) Peter von Wienhardt

2019-06-19 09:49:51

Mit „Himmel über Paris“ lädt das Theater Mönchengladbach am dritten Festivaltag am Freitag, dem 28. Juni 2019, zu einer musikalischen Odyssee voller seltsamer Begegnungen – und voller Musik (19.30 Uhr, Theater Mönchengladbach, Tickets: Theaterkasse und www.ADticket.de) 

Um 21 Uhr wagt sich das Jugendsinfonieorchester der Musikschule unter Leitung von Christian Malescov in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse an die akustische Herausforderung mit der Wassersäule von Heinz Mack. Bei der Konzertperformance „Wassermusik“ wird das Orchester diesen besonderen Konzertsaal musikalisch erforschen, unterstützt von der Band Flying Circus, vom NewKammerchor und Solisten wie Marie Lina Hanke (Gesang), Niklas Schröder (Violoncello) und Marko Kassl (Akkordeon). Rüdiger Blömer hat die faszinierend schräge „Wassermusik“ für die Ensemblia 2019 komponiert. Sie ist eine musikalische Meditation, gibt keine fertigen Antworten, denkt nicht in Schubladen. Blömer greift Werke von Schostakowitsch auf, aber ebenso Elemente aus der Neuen Musik, Jazz und Pop. Der Eintritt ist frei, Anmeldung erforderlich unter musikschule@moenchengladbach.de 

Im industriegeschichtlichen Ambiente des Textiltechnikums fusionieren um 22 Uhr Clubkultur, moderner Tanz und Livemusik bei „Drums, Bass and Dance in Motion“, dem Beitrag des Kulturbüros zur Ensemblia 2019. Auf Augen und Ohren gibt es eine Neukomposition für Schlagzeug, Bass, Stimme und Schallplatten mit virtuosem Spiel an Schlagwerk und Basssaiten mit einer eigens dafür entwickelten Tanzchoreografie. Aus authentischer, packender bis gelöster elektronischer Musik unter den Händen von DJ Dash lassen die Musical Dancer des Jugendclubs des Theaters Krefeld und Mönchengladbach in einer Choreographie von Silvia Behnke faszinierende Tanzmoves entstehen. Das Publikum wird zusätzlich durch eine Lichtinszenierung in ein außergewöhnliches Erlebnis dieser weltweit einzigartigen Kombination getaucht. (22 Uhr, Monforts Quartier, Eintritt frei).  

Mehr lesen: Ensemblia 2019 - Veranstaltungen am dritten Festivaltag

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Collage Henrike Robert mit Fotos von Matthias Stutte, Stefan Stahlschmidt, Nicole Winkelkötter, Thomas Holtgreve, Nicolas Rodriguez