Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Pressemitteilungen

MGMG Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 25 24 22

Urheberrechte:
Alle in dieser Rubrik veröffentlichten Inhalte dürfen nur mit Genehmigung und unter Hinweis auf die Quelle kopiert und veröffentlicht werden.

2020-09-08 10:16:45

Auch in der Saison 2020/21 verspricht die Reihe der Meisterkonzerte, jeweils donnerstags in der Kaiser-Friedrich-Halle, spannende Begegnungen mit großen Stars und herausragenden Nachwuchstalenten der Klassikszene. Zum Auftakt erwartet die Besucher am 01. Oktober 2020 ein originelles Geburtstagsständchen für Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr groß gefeiert werden sollte. Nachdem viele der geplanten Jubiläums-Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, dürfen die Besucher des Meisterkonzerts sich jetzt auf ein besonderes Programm freuen, in dessen Mittelpunkt neben dem Klaviertrio C-Dur Hob. XV/21 von Beethovens Zeitgenossen Joseph Haydn das grandiose „Geister-Trio“ des Titanen steht, gespielt vom international renommierten TrioVanBeethoven. Ergänzt wird das Programm durch eine Auswahl an Volksliedbearbeitungen aus Schottland, Irland und Wales, die von den beiden schottischen Solisten Lorna Anderson/Sopran und Jamie MacDougall/Tenor dargeboten werden.  

Auch wenn sie den unbekanntesten Anteil seines Gesamtwerks bilden, sind Beethovens Volksliedbearbeitungen, in denen er den emotionalen Nuancen der Texte bis in die innersten Tiefen nachspürt, für den Hörer ein Genuss. Mit ihrer CD „Beethoven’s Celtic Voice“, einer Auswahl der Volksliedbearbeitungen, sorgten das TrioVanBeethoven und die beiden Solisten 2018 für „eine liebenswerte Überraschung“ (concerti) in der Klassikszene.  

Das Meisterkonzert findet im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein 2020 statt. Als Teil der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus muss die Programmeinführung entfallen. Das Konzert dauert etwa 70 Minuten ohne Konzertpause. Es steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung, um einen entsprechenden Sicherheitsabstand zwischen den Besuchern ermöglichen zu können.

Restkarten für das Meisterkonzertgibt es zum Preis von 9,- bis 19,- Euro (Ermäßigung 50%), Informationen unter Tel. 02161-25 52421.  

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 01. Oktober 2020: Meisterkonzerte starten mit Geburtstagsständchen für Beethoven

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: TrioVanBeethoven mit Lorna Anderson und Jamie MacDougall (c) Maria Frodl

2020-09-01 10:09:45

Mit „zwei Händen und vier Schlägeln“ lässt Fumito Nunoya auf seinem Marimbaphon den Ton atmen. Der gebürtige Japaner, der am Boston Conservatory studiert hat und seit 2010 an der Musikhochschule Detmold unterrichtet, zählt zu den international besten Marimbaspielern unserer Zeit. Aber dem bei zahlreichen internationalen Wettbewerben ausgezeichneten Musiker, der am Freitag, dem 25. September 2020 (20 Uhr) die neue Saison der Schlosskonzerte eröffnet, geht es um mehr als um eitle virtuose Selbstdarstellung auf dem Instrument. Fumito Nunoya will die Ausdrucksmöglichkeiten erweitern, indem er das von der Tradition her alte Schlaginstrument für neue musikalische Kontexte öffnet. Bei seinem Debüt in Mönchengladbach wird er das so effektvoll wie abwechslungsreich in Werken von Ludwig van Beethoven, Tomaso Vitali, Alexander Rosenblatt und Astor Piazzolla demonstrieren.

Auch Nunoyas Klavierpartner Benyamin Nuss ist ein Meister seines Instruments. Der Pianist und Komponist wuchs im Spannungsfeld zwischen Klassik und Jazz auf und machte beide Genres zu seiner Passion. Faszinierten ihn anfangs vor allem die Klangfarben und Harmonien der Impressionisten, so fand er bald mehr und mehr zu den Romantikern. Wie emotional er deren Musik verinnerlicht, beweisen auch seine zahlreichen Wettbewerbserfolge. Benyamin Nuss konzertiert im In- und Ausland als Solist diverser Spitzenorchester und ist ein begehrter Kammermusiker.   

Aufgrund der aktuellen Situation wird das Schlosskonzert in den Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach verlegt, wo entsprechende Schutzmaßnahmen sowie Abstandsregelungen beachtet werden. Einlass ins Theater ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen bei der MGMG unter Tel. 02161 25 52421. 

Restkarten für das Konzert sind zum Preis von 13,- Euro (erm. 9,- Euro) zzgl. VVK-Gebühr an der Theaterkasse und allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.ADticket.de erhältlich.

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 25. September 2020: Saisonstart mit vier Schlägeln - Schlosskonzert mit Fumito Nunoya und Benyamin Nuss

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Fumito Nunoya und Benyamin Nuss (c) Julia Goldsby

2020-08-25 09:08:00

Aufgrund der aktuellen Situation muss das 5. Meisterkonzert 2019/20, das am 17. September 2020 nachgeholt werden sollte, leider abgesagt werden. Kunden, die Karten im Vorverkauf erworben haben, bekommen den Kaufpreis erstattet. Die Karten müssen bei der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, bei der sie gekauft wurden. Wer online gebucht hat, wird von ADticket über den Ablauf der Rückabwicklung informiert. Nähere Informationen erteilt die MGMG unter Tel. 25 52421.

Mehr lesen: 17.09.2020: Klavierabend mit Lucas und Arthur Jussen abgesagt

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Lucas und Arthur Jussen (c) Marco Borggreve

2020-06-24 09:43:22

Die Marketing Gesellschaft Mönchengladbach freut sich, nach der langen Corona-bedingten Pause ab dem 1. Juli mit den regional und überregional beliebten Stadttouren wieder starten zu können. Natürlich muss es auch hier Hygiene- und Verhaltensregeln nach der Corona-Schutzverordnung geben. Ausführliche Hinweise erhalten die Teilnehmer schon bei der Buchung und natürlich sind sie auch auf dem Touristik- und Freizeitportal www.deinmg.de  zu finden und downzuloaden.

Mehr lesen: Entdecke Mönchengladbach – Stadttouren ab dem 1. Juli wieder möglich

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: (c) Focus Blue Fotografie

2020-06-16 09:31:29

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Eternum Saxophonquartett (c) Sihoo Kim

2020-06-04 12:06:00

In diesem Stadtplan steckt viel mehr! Mit der YONA App und Augmented Reality (AR) entdeckt man jetzt die Highlights der Stadt interaktiv auf dem eigenen Handybildschirm. Einfach die kostenlose App laden (iOS und Android), Stadtplan scannen und auf virtuelle Entdeckungsreise gehen! Die Stadtpläne gibt es im Stadtgebiet u.a. am Citylight auf dem Alten Markt und in den Schaukästen am HBF. Unbedingt ausprobieren ;-)

Mehr lesen: Mit der YONA App Mönchengladbach’s Sehenswürdigkeiten digital erleben

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: v. l. n. r. Peter Schlipköter (MGMG Geschäftsführung), Jerome Güls (YONA) Alice Welters-Dahmen (MGMG), Monika Agata-Linke (MGMG), Michael Schroeren, (Aufsichtsratsvorsitzender MGMG) und Urs Pospischil (YONA Geschäftsführung)

2020-05-28 11:58:47

Neben den sechs Meisterkonzerten in der Kaiser-Friedrich-Halle dürfen sich die Musikfreunde auch in der Saison 20/21 wieder auf spannende musikalische Begegnungen im stimmungsvollen Ambiente des Rittersaals Schloss Rheydt freuen. Die sechs Schlosskonzerte, jeweils freitags um 20 Uhr, bieten vielseitige und abwechslungsreiche Programme mit einer Fülle von Klangfarben und voller musikalischer Überraschungen.  

Den Auftakt gestalten am 25. September 2020 der vielfach ausgezeichnete Marimbaphonspieler Fumito Nunoya, der als einer der international besten Virtuosen seines Instruments gilt und das von der Tradition her alte Schlaginstrument für neue musikalische Kontexte öffnet, und der Pianist Benyamin Nuss, der im Spannungsfeld zwischen Klassik und Jazz aufgewachsen ist und als Solist wie auch als begehrter Kammermusikpartner beide Genres zu seiner Passion gemacht hat. Im Rittersaal wird das außergewöhnliche Duo seine Hörer mit Musik von Beethoven, Tomaso Vitali,  Alexander Rosenblatt, Igor Frolov und Astor Piazzolla begeistern.  

Der Jubilar des Jahres 2020, Ludwig van Beethoven, steht im Mittelpunkt des zweiten Schlosskonzerts am 06. November 2020. Unter dem Motto „Der junge Beethoven – seine Vorbilder und Lehrer“ führt das Trio 1790 mit Annette Wehnert/Violine, Imola Gombos/Violoncello und Harald Hoeren/Hammerklavier mit Werken von Carl Philipp Emanuel Bach, Christian Gottlob Neefe, Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven in die Klangwelt des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Der Name des Trios leitet sich ab von dem Jahr 1790, dem Zeitpunkt des Übergangs von den späten Werken Mozarts und Haydns zu denen des jungen Beethoven.  

Die amerikanisch-jüdische Cellistin Elisabeth Fürniss und der in Israel geborene Flötist und Dirigent Eyal Ein-Habar wurden bei ihrem Mönchengladbach-Debüt im Rahmen der Ensemblia 2019 vom begeisterten Publikum stürmisch gefeiert. Auf vielfachen Besucherwunsch kehrt das Duo im dritten Schlosskonzert am 15. Januar 2021 nach Rheydt zurück. Diesmal haben die beiden Vollblutmusiker ein gemischtes Programm mit Werken von Desprez, Telemann, Haydn, Beethoven, Halvorsen und anderen zusammengestellt.  

Einen „heißen Tanz auf den Knöpfen“ verspricht das vierte Schlosskonzert am 05. März 2021, in dem Viktor Romanko in die atemberaubende Klangwelt des Knopfgriff-Akkordeons führt. Der weltweit bekannte und beliebte Künstler, Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, gilt als einer der renommiertesten Akkordeon-Virtuosen der Gegenwart. In seinem Konzert spannt Viktor Romanko einen Bogen vom Barock über Klassik bis hin zum Jazz. Als genialer Improvisationskünstler begeistert er das Publikum gern auch mit bekannten Melodien, die er in unterschiedlichen Stilrichtungen verwandelt.  

Viola im Doppelpack und Musik aus vier Jahrhunderten präsentiert das fünfte Schlosskonzert am 16. April 2021, in dem sich das Duo Viola-Viola mit den Bratschisten Emile Cantor und Laura Jepsen vorstellt. Emile Cantor studierte in Paris bei Serge Collot, dessen Spielkultur ihn nachhaltig prägte. Er war Mitglied verschiedener Orchester, unter anderem der Düsseldorfer Symphoniker, und ist Bratschist des international renommierten Orpheus-Quartetts. An der Folkwang Universität der Künste in Essen leitet er seit 1999 eine Meisterklasse für Viola. Mit der Bratschistin Laura Jepsen musiziert Cantor seit 2014, zuletzt hat das Duo in Dänemark und der Slowakei konzertiert. Die gebürtige Dänin spielte in verschiedenen Orchestern und widmet sich neben der Musik der Illustration von Kinderbüchern.  

Mit einer klingenden „Sommerbrise“ verabschiedet sich die Reihe der Schlosskonzerte mit dem sechsten Schlosskonzert am 28. Mai 2021 in die Sommerpause. Unter dem verheißungsvollen Titel spielt das Duo GolzDanilov, das „durch berührende Emotionalität, hohe Präzision im Zusammenspiel und eine beeindruckende Technik besticht“, Musik von Isaac Albéniz, Manuel de Falla, Enrique Granados, Astor Piazzolla und anderen. Das Programm demonstriert die gesamte dynamische Bandbreite der beiden Gitarristen Sören Alexander Golz und Ivan Danilov ebenso wie die faszinierenden Klangfarben ihrer Instrumente.  

Abonnements für die sechs Schlosskonzerte können zum Preis von 60 Euro (ermäßigt 51 Euro) gezeichnet werden. Nähere Informationen erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.    

 

(MGMG/prs)

 

Mehr lesen: Schlosskonzerte 2020/21: Wahre Kammermusik-Juwelen im Schloss Rheydt

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Gitarrenduo GolzDanilov (c) KH Krauskopf

2020-04-28 09:33:31

Nach der auch für die Kulturszene bewegenden Zeit dürfen die Musikfreunde sich ganz besonders auf die Meisterkonzerte der Saison 2020/21 freuen, die wieder spannende Begegnungen mit Interpreten der internationalen Weltelite und jungen Shootingstars der Klassikszene bietet. „Wir sind stolz, dass wir in den sechs Meisterkonzerten renommierte Musiker begrüßen werden. Dafür danken wir den Sponsoren, ohne deren Engagement die Konzertreihe nicht auf diesem hohen Niveau stattfinden könnte und deren engagierte Unterstützung in Verbindung mit der positiven Publikumsresonanz immer wieder den hohen Stellenwert des Konzertwesens in unserer Stadt bestätigt“, erklärt  Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH, die für die Organisation und Durchführung der Städtischen Konzertreihen zuständig ist.  

Die Saison startet am 1. Oktober 2020 mit einem originellen Geburtstagsständchen des TrioVanBeethoven für seinen Namensgeber Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag die Musikwelt in diesem Jahr feiert. Auf dem Programm stehen neben Klaviertrios von Beethoven und Haydn auch einige Volksliedbearbeitungen der Komponisten mit der Sopranistin Lorna Anderson und dem Tenor Jamie MacDougall. Die Aufnahme des Trios mit den beiden Solisten sorgte 2018 für „eine liebenswerte Überraschung“ (concerti) in der Klassikszene. Das Konzert findet im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein 2020 statt.  

Mit dem portugiesischen Klarinettisten Horácio Ferreira gastiert im zweiten Meisterkonzert am 12. November 2020 ein „echter Geheimtipp“ in der Kaiser-Friedrich-Halle. Der 1988 geborene Interpret gilt weltweit als einer der besten Klarinettisten der jungen Generation. Am Klavier wird er begleitet von seinem Landsmann Bernardo Soares. Auf dem Programm stehen Werke von Debussy, Weber, Brahms, Poulenc und anderen. Das Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt.  

Kammermusik der Extraklasse bietet das dritte Meisterkonzert am 28. Januar 2021 mit der Geigerin Franziska Hölscher, der Bratschistin Pauline Sachse, dem Cellisten Sebastian Klinger, dem Bassisten Niek de Groot und dem Pianisten Severin von Eckardstein. Ein hochkarätiges Ensemble, dessen perfekt ausgewogenes Zusammenspiel „voll feinster dynamischer und koloristischer Abstufungen“ von der Fachpresse gerühmt wird. Für sein Debütkonzert in Mönchengladbach hat das Spitzen-Ensemble Ralph Vaughan Williams‘ Quintett sowie Franz Schuberts „Forellenquintett“ ausgewählt. Das Konzert wird von der Gladbacher Bank unterstützt.  

Das Goldmund Quartett hat sich mit seinem exquisiten und homogenen Spiel, seiner unglaublich feinen Intonation und seinen bis ins kleinste Detail erarbeiteten Phrasierungen innerhalb weniger Jahre in die erste Liga der deutschen Streichquartette gespielt. Im vierten Meisterkonzert am 18. März 2021 stellen sich die vier Musiker mit Werken von Joseph Haydn, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Schubert erstmals in Mönchengladbach vor. Das Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt.  

Der traditionelle Klavierabend präsentiert im fünften Meisterkonzert am 22. April 2021 die  Pianistin Alexandra Dariescu, deren „herrlich durchdachtes Spiel“ weltweit gefeiert wird. Nach dem großen Erfolg ihrer innovativen Multimedia-Performance „The Nutcracker and I“ widmet sich die in Rumänien geborene britische Virtuosin mit „The Sleeping Beauty“ (Dornröschen) dem zweiten Ballett von Peter Tschaikowsky. Das Konzert wird von der Josef und Hilde Wilberz-Stiftung  unterstützt.  

„Drücken – Hören – Genießen“ heißt es im sechsten Meisterkonzert, am 20. Mai 2021, in dem das Blechbläser-Quintett HARMONIC BRASS sein Programm „Playlist“ präsentiert. Das klingende Panoptikum aus Lieblingsstücken der fünf Musiker bietet einen tiefen Einblick in die schillernde Vergangenheit des „Wohlfühl-Ensembles für alle Sinne“, das mit seiner glamourös-virtuosen Art und seinem brillanten Sound zu den besten der Welt gehört.  

Die Meisterkonzerte finden jeweils um 20 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle statt. Zu einer kostenlosen Programmeinführung sind die Besucher um 19.15 Uhr eingeladen.  

Abonnements für die Meisterkonzerte, die neben dem erheblichen Preisvorteil auch einige organisatorische Annehmlichkeiten bieten, können bei der MGMG unter Tel. 02161-25 52421 gezeichnet werden. Abonnements kosten in Preisgruppe A 85,50 Euro (ermäßigt 42,75 Euro), Preisgruppe B 67,50 Euro (ermäßigt 33,75 Euro) und Preisgruppe C 54,00 Euro (ermäßigt 27,- Euro).

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: Meisterkonzerte 2020/21 präsentieren Weltstars der Klassikszene

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Goldmund Quartett (c) Gregor Hohenberg

2020-04-24 10:57:08

Das Rheydter Turmfest mit der Westdeutschen Skateboard-Meisterschaft im Rahmen des COS-Cups  und Bühnenprogramm, das Fest am See im Schlosspark Wickrath mit der Showvorführung der „STIHL Timbersports Series“ und dem traditionellen Feuerwerk sowie auch das Ritterfest Schloss Rheydt mit Ritterturnier und mittelalterlichem Markt können leider in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden.

Mehr lesen: Absage Sommerveranstaltungen

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: MGMG

2020-04-23 11:59:28

Aufgrund der aktuellen Situation müssen die noch ausstehenden städtischen Konzerte der laufenden Saison leider abgesagt werden. Davon betroffen sind das 4. Zykluskonzert (Arminio Quartett) am 24. April, das 5. Meisterkonzert (Lucas und Arthur Jussen) am 7. Mai, das 6. Schlosskonzert (Ulf Schneider und Jan Philip Schulze) am 15. Mai sowie das 6. Meisterkonzert (Calmus Ensemble) am 4. Juni 2020.  Kunden, die Karten im Vorverkauf erworben haben, bekommen den Kaufpreis erstattet. Die Karten müssen bei der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, bei der sie gekauft wurden. Wer online gebucht hat, wird von ADticket über den Ablauf der Rückabwicklung informiert.

Der Klavierabend mit Lucas und Arthur Jussen wird voraussichtlich auf den 17. September 2020 verschoben, bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Nähere Informationen erteilt die MGMG unter Tel. 25 52421.

 

(MGMG/prs)

 

Mehr lesen: Städtische Konzertsaison 2019/20 wegen Corona-Krise vorzeitig beendet

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Stühle in der KFH (c) MGMG