Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Wahre Kammermusikjuwelen und musikalische Reisen: Schloss- und Zykluskonzerte der Stadt Mönchengladbach 2021/22

veröffentlicht: 2021-07-20 10:27:06

Neben den sechs Meisterkonzerten in der Kaiser-Friedrich-Halle versprechen auch die sechs Schlosskonzerte vielseitige und abwechslungsreiche Programme in unterschiedlichsten Besetzungen, mit einer Fülle von Klangfarben und voller musikalischer Überraschungen. Von „Wellness für die Seele“ über die „Freiheit des Geistes“ bis zum „Heißen Tanz auf den Knöpfen“ und mit Besetzungen von Harfengitarre und Akkordeon bis zum Duo, Trio und Quartett mit unterschiedlichen Instrumenten ist für jeden Musikgeschmack das passende Programm dabei. 

Den Auftakt gestaltet am 17. September 2021 der virtuose Gitarrist Vicente Patíz, der auf seiner Harfengitarre für ein orchestrales Feuerwerk mit Elementen aus Klassik, Jazz und Flamenco sorgen wird. Mit einer musikalischen Reise durch die nächtlichen Zeitzonen der Welt führen der Geiger Ulf Schneider und der Pianist Jan Philip Schulze im zweiten Schlosskonzert am 12. November 2021. Ihr Programm „Night on earth“ führt mit Musik von Tschaikowsky, Mozart, Bruckner, Sibelius, Elgar und vieler anderer Komponisten in musikalische Seelenlandschaften voll melancholischer Poesie, glühender Leidenschaften und romantischer Klangschönheiten. 

Das Duo F/F mit der gebürtigen Mönchengladbacherin Eva Leonie Fegers (Blockflöte/Gesang) und der Italienerin Flóra Fábri (Cembalo) lässt im dritten Schlosskonzert am 28. Januar 2022 emotional, kreativ, stilsicher und eng verbunden den Geist der Musik hör- und spürbar werden. Ludwig van Beethoven, steht im Mittelpunkt des vierten Schlosskonzerts am 25. März 2022. Unter dem Motto „Der junge Beethoven – seine Vorbilder und Lehrer“ präsentiert das Trio 1790 in der Besetzung mit Violine, Violoncello und Hammerklavier die Klangwelt des ausgehenden 18. Jahrhunderts.  

Einen „heißen Tanz auf den Knöpfen“ verspricht das fünfte Schlosskonzert am 29. April 2022, in dem der weltweit renommierte Interpret und Improvisator Viktor Romanko in die atemberaubende Klangwelt des Knopfgriff-Akkordeons führt. Der niederländische Geiger Niek Baar und der amerikanische Pianist Ben Kim werden im sechsten Schlosskonzert am 20. Mai 2022 mit Musik von Mozart, Prokofjew, Brahms und Saint-Saëns für ein hochvirtuoses Saisonfinale sorgen.  

Im vierteiligen Zyklus „Junge Virtuosen“ stellen sich herausragende Talente vor, die in Zusammenarbeit mit den Musikhochschulen des Landes, dem Deutschen Musikrat und der Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz ausgewählt werden. Die Konzertbesucher erleben hochbegabte Künstlerinnen und Künstler, die am vielversprechenden Beginn ihrer musikalischen Karriere stehen. Zum Auftakt der Saison 2021/22 wird sich am 24. September 2021 das Arminio Quartett vorstellen, gefolgt von einem furiosen Auftritt des Eternum Saxophonquartett am 05. November 2021, dem Duo 4/88, das am 18. Februar 2022 Werke für Violine und Klavier sowie Viola und Klavier präsentiert, sowie dem Duo con Spirito in der Besetzung Querflöte und Gitarre am 01. April 2022.  

Wegen der Renovierungsarbeiten im Rittersaal Schloss Rheydt finden die Schloss- und Zykluskonzerte voraussichtlich bis zum Frühjahr 2022 im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt. Jeweils aktuelle Informationen erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421 sowie unter mgmg.de.  

Abonnements für die sechs Schlosskonzerte können bei der MGMG zum Preis von 60 Euro (ermäßigt 51 Euro) gezeichnet werden. Abonnements für den vierteiligen Zyklus „Junge Virtuosen“ gibt es zum Preis von 38,- Euro (erm. 34,- Euro).

(MGMG/prs)

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Nachtbild (c) Thomas Dechert_Fotostudio 54 Hannover