Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Ensemblia 2019 - die Veranstaltungen am Finaltag

veröffentlicht: 2019-06-26 13:06:00

Am fünften und letzten Tag ist die Ensemblia erstmals zu Gast in der Kulturküche, wo sie das Duo Armaos-Rastani präsentiert. In den Konzerten der beiden Musiker fusionieren die Klänge der persischen Tonbak mit denen der klassischen Gitarre. Gespielt werden Eigenkompositionen und Stücke bekannter Komponisten. Neben musikalischer Ernsthaftigkeit und spieltechnischer virtuosität fehlt auch eine ordentliche Prise Humor nicht (12 Uhr, Kulturküche, Waldhausener Straße 64).  

Um 14 Uhr wird im EA 71 eine Ausstellung eröffnet, bei der Vesko Gösel, Philipp Königs, Ruth Zadow und ihre Gäste Objekte der letzten drei ÄAA-Projekte präsentieren. Ungewöhnliche Abspielgeräte, Geräusche sowie Tonträger oder auch Bewegtes erwarten die Besucher, die außerdem eingeladen sind, bei dieser Gelegenheit etwas (Un)Brauchbares abzugeben. (14 Uhr, EA 71, Eickener Straße 71). 

Zu einer Lesung mit Sarah Meyer-Dietrich lädt die Ensemblia um 15 Uhr in die schein.bar ein. Die mehrfach ausgezeichnete junge Autorin liest aus ihrem Roman „Ruhrpottkind“, der von einer Kindheit Ende der 80er-Jahre erzählt. Ein mitreißender Roman über das Leben, das manchmal so verdammt wehtut, dass man es nur mit genügend Witz aushalten kann. (15 Uhr, schein.bar, Rathausstraße 11A). 

Eine Zusammenkunft auf höchstem Niveau verspricht um 17 Uhr in der Münster-Basilika St. Vitus das Finale der Ensemblia 2019 mit der Saxophonistin Angelika Niescier und der Pianistin Sylvie Courvoisier. Die beiden hochdekorierten Musikerinnen haben über Jahre ihren charakteristischen Kompositionsstil kultiviert. Das Programm umfasst Entwürfe unterschiedlicher Klanglandschaften, einmalig in Kontrastreichtum, Transparenz, Detailliebe, Kraft und dem untrüglichen Sinn für Dramaturgie. Die Strahlkraft der Musik wird den Raum mit intensiver Spannung füllen. (17 Uhr, Münster-Basilika, Münsterplatz 1).  

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Duo Armaos-Rastani (c) Stefan Zimmermann