Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

24. Mai 2019: Holzbläserquartett Ensemble Corrélatif im Schlosskonzert

veröffentlicht: 2019-05-16 10:05:00

Es gibt nur wenige Formationen, die sich der Kammermusikliteratur für die vier Holzblasinstrumente Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott widmen. Das Ensemble Corrélatif mit Christian Strube (Flöte), Marion Klotz (Oboe), Matthias Beltz (Klarinette) und Anne Steinbach (Fagott) ist eins der raren professionellen Ensembles weltweit, die in dieser Besetzung auftreten. Im sechsten Schlosskonzert am Freitag, dem 24. Mai 2019 (20 Uhr) wird das Ensemble Corrélatif für einen ganz besonderen Saisonausklang sorgen.  

Das Quartett machte im Jahr 2012 mit dem Ersten Preis beim internationalen Wettbewerb „Cittè di Ostuni“ erstmals auf sich aufmerksam. Seitdem gastiert es regelmäßig auf renommierten europäischen Musikfestivals. Seine 2015 erschienene Debüt-CD „L‘ essence des vents“ war mehrfach im WDR zu hören und fand auch international positive Resonanz. In seinen Konzerten stellt das Ensemble Corrélatif überraschende Verbindungen zwischen bekannten und unbekannteren Komponisten und Kompositionen, Kompositionsstilen und deren zeitgemäßen Interpretationen her. Sein Repertoire umfasst Originalwerke sowie Bearbeitungen bekannter Werke großer Meister, aber auch reizvolle Schätze, die im Konzertsaal selten zu hören sind.

Im Rittersaal stellt sich das Ensemble Corrélatif unter anderem mit Werken von Wolfang Amadeus Mozart, Engelbert Humperdinck, Eugène Bozza und Jean Françaix vor. 

Karten für das Schlosskonzert sind zum Preis von 13,- Euro (erm. 9,- Euro) zzgl. Vorverkaufs-Gebühr an der Theaterkasse und allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.ADticket.de erhältlich.

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Ensemble Correlatif (c) Saad Hamza