Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

10. November 2017: Schlosskonzert mit Kirill Troussov und Alexandra Troussova verspricht perfektes Duospiel

veröffentlicht: 2017-10-12 09:22:56

Der Geiger Kirill Troussov „gehört zu jener imponierenden Phalanx junger Violinisten, die inzwischen nicht nur kontinuierlich die Podien der Welt erobern, sondern auch anfangen, jenes Erbe anzutreten, das man etwa mit solchen erlauchten Namen wie denen von Itzhak Perlman oder Gidon Kremer andeuten kann“ (Harald Eggebrecht).

Im 2. Schlosskonzert am Freitag, dem 10. November 2017 (20 Uhr) gastiert der Weltklasse-Geiger im Schloss Rheydt zusammen mit seiner Schwester, der Pianistin Alexandra Troussova, mit der er über die Jahre zu einem Duo zusammengewachsen ist, das durch schier mühelose Technik und wunderbare Ausgewogenheit einerseits sowie feinsinniges Spiel und einfühlsame Tongebung andererseits verbunden ist. Schon in Kindertagen musizierten die beiden gemeinsam auf der Bühne, kein Wunder also, dass sie bis ins kleinste Detail harmonieren. Da sitzt jede Geste, da stimmt jedes Detail. Die scheinbare Mühelosigkeit beim brillanten Musizieren erlaubt künstlerische Freiheiten, die der Musik eine ganz neue Dimension verleihen. Zu Rech

t gelten Kirill Troussov und Alexandra Troussova in der Musikwelt heute international als eines der besten Duos.  Im Rittersaal präsentieren die beiden mit ihrem Programm „Memories“, das auch auf einer von der internationalen Presse hochgelobten CD aufgenommen wurde, eine bunte Mischung russischer Hits und Raritäten. Die Palette reicht von Alfred Schnittkes wunderbarer „Suite im alten Stil“, einem höchst vergnüglichen und wohlklingenden Panorama, über Sergej Prokofjews Sonate Nr. 2 und Dmitri Schostakowitschs Präludien op. 34 bis hin zu Efrem Zimbalists Fantasie über „Der goldene Hahn“ und Peter Tschaikowskys Meditation und Valse-Scherzo.

 Karten für das Schlosskonzert sind zum Preis von 13,- Euro (erm. 9,- Euro) zzgl. VVK-Gebühr an der Theaterkasse und allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.ADticket.de erhältlich.

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Alexandra Troussova und Kirill Troussov (c) Marco Borggreve