Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

20. Mai 2017: Es klappert die Mühle - Ein Ausflug in die vorindustrielle Zeit

veröffentlicht: 2017-05-10 09:05:00

Einen spannenden Ausflug in die vorindustrielle Zeit, bei dem man allerlei über „des Müllers Lust zu wandern“ erfahren kann, bietet die Mühlentour der MGMG am Samstag, dem 20. Mai 2017.Die Bustourstartetum 15.00 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren".

Von dort geht es über Rheindahlen durch das Mühlenbachtal, wo heute noch die Mühlen leise klappern, die jahrhundertelang Getreide gemahlen haben. In Tüschenbroich geht es auf Schusters Rappen zur Öl- und zur Kornmühle. Der Flachs diente nicht nur der Leinenherstellung, sondern auch der Produktion von Öl, das aus Lein-Samen gewonnen wurde. Auf der Weiterfahrt folgt die Mühlentourder Schwalm zur Schrofmühle, zwischen Wegberg und Rickelrath am Mühlenbach gelegen. Ehemals eine reine Ölmühle war die Schrofmühle als eine der best erhaltenen Wassermühlen des Rheinlandes und Deutschlands „Mühle des Jahres 2009“. Ihren Namen verdankt sie ihrer Lage in dem noch heute sehr sumpfigen Gelände. Das mittelhochdeutsche „schrof, schrove oder schroif“ bedeutet „zerklüftetes, steiles oder unwegsames Gelände“. Der Mühlenbach selbst speist einen Mühlenteich, der das Wasserreservoir für die Mühle darstellt und auch heute noch dazu dient, die Mühle mittels eines hölzernen Mühlrades anzutreiben. Nach etwa drei Stunden landet die Tour wieder in Mönchengladbach.  

Karten sind zum Preis von 19,50 Euro (Erwachsene) und 13,50 Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mühle am Niederrhein (c) MGMG