Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Pressemitteilungen

MGMG Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH
Petra Riederer-Sitte - Presse -
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 25 24 22
Mail: petra.riederer-sitte@mgmg.de

Urheberrechte:
Alle in dieser Rubrik veröffentlichten Inhalte dürfen unter Hinweis auf die Quelle kopiert und veröffentlicht werden.

2017-05-24 13:13:32

Mönchengladbach ist nicht nur eine Sport- und Kulturstadt, auch kulinarisch hat die grüne Metropole am Niederrhein vieles zu bieten. Genuss pur verspricht die „Kulinarische Stadt-Tour“, die von der MGMG am Freitag, dem 09. Juni 2017 angeboten wird und die sehenswerte Stadt-Highlights mit leckeren Köstlichkeiten verbindet: Ein reizvolles Erlebnis für Auge und Gaumen!

Die dreistündige Tour mit Einkehr in drei Mönchengladbacher Restaurants startet um 18 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. Sie kostet inkl. drei Menügängen und Getränken 35,- Euro, zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung.

Anmeldungen sind bis 29. Mai 2017 möglich. Karten sind erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 09. Juni 2017: Kulinarische Stadt-Tour - Genuss pur, Mönchengladbach kulinarisch

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Kulinarische Stadt-Tour (c) MGMG

2017-05-23 12:05:00

Schon sein Name klingt wie Musik: Der Cembalist, Organist und Pianist Jean Rondeau, der im 6. Meisterkonzert am 08. Juni 2017 (20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle) spielt, ist einer der „jungen Wilden“ der Weltelite. Die Kritik lobt „seine Reife, seinen bewundernswerten Anschlag und seine Originalität“.

Mit 21 wurde der 1991 geborene Franzose einer der jüngsten Gewinner des Cembalo-Wettbewerbs des Musica Antiqua Festivals 2012 in Brügge sowie Träger des European Union Baroque Orchestra Development Trust Awards. Er gewann den Zweiten Preis beim Cembalo-Wettbewerb des Prague Spring International Music Festivals, wurde 2013 von den Radios francophones publiques zum „Jungen Solisten 2014 ernannt“ und erhielt 2015 von den Victoires de la musique classique den Titel „Offenbarung des Jahres“ in der Kategorie Instrumentalsolist.Bereits vor seinem Studium am Pariser Konversatorium hatte Jean Rondeau zehn Jahre Cembalo-Unterricht. Neben Cembalo studierte er Generalbass, Orgel, Klavier, Jazz und Improvisation sowie Komposition.

Heute tritt er in ganz Europa und den Vereinigten Staaten auf.  Bei seinem Debüt in Mönchengladbach stellt das Allround-Genie sich mit Werken von Scarlatti, Rameau und Bach am Cembalo sowie Improvisationen und Jazz-Werken am Flügel vor. Zu einer Programmeinführung mit dem Künstler sind die Besucher um 19.15 Uhr im Balkonsaal eingeladen.

Das Konzert wird von der Josef und Hilde Wilberz-Stiftung unterstützt. 

Karten gibt es zum Preis von 9 bis 19 Euro (erm. 50%) an der Theaterkasse und allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.ADticket.de

Mehr lesen: 08. Juni 2017: Junger Wilder der Weltelite im Meisterkonzert

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Jean Rondeau (c) Edouard Bressy

2017-05-23 11:05:00

Im Sommermonat Juni zeigt sich die Stadt von ihren schönsten Seiten. Der Frühsommer bietet beste Gelegenheit, Mönchengladbach auf unterschiedlichsten Wegen zu erkunden. Ob zu Fuß beim Mönchs-Spaziergang, im komfortablen Reisebus zu den touristischen Highlights der Stadt oder ganz gemächlich mit Ross und Planwagen, ob „Rund ums Münster“, durch den Wickrather Schlosspark oder den Bunten und Botanischen Garten , ob als Kulinarische Tour oder als historische Zeitreise ins Mittelalter - – das vielfältige Angebot der Stadt-Touren, das die MGMG im Sommermonat Juni präsentiert, bietet für jeden Geschmack das Richtige.

Feinschmecker dürfen sich auf die Kulinarische Tour freuen, die am Freitag, dem 09. Juni 2017 unter dem Motto „Genuss pur“ Stadt-Highlights und leckere Köstlichkeiten verbindet. Start ist um 18 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. Für diese Tour ist eine Anmeldung bis 29. Mai 2017 erforderlich.  

Neu im Angebot der Stadt-Touren ist der Nachtwächter-Rundgang. Mit Hellebarde, Horn und Laterne geht es am Mittwoch, dem 14. Juni 2017 auf eine Reise in längst vergangene Zeiten. Historische Plätze und Gebäude gehören ebenso zu dieser spannenden Führung wie vielfältige „Döhnkes und Vertäll“ aus der Stadtgeschichte. Der Nachtwächter-Rundgang startet um 19 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“. 

Einen barocken Parkspaziergang mit Wickrather Schlossgeschichten bietet die MGMG am Samstag, dem 24. Juni 2017 an. Der informative Spaziergang durch den Park des Schlosses Wickrath, eine der bedeutendsten Barockanlagen nördlich der Alpen, lässt die Macht und Pracht eines vergangenen Zeitalters wieder lebendig werden, denn im architektonischen Meisterwerk der Parkanlage scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.Der etwa 90-minütige Parkspaziergang startet um 15 Uhr, Treffpunkt: Schlosspark Wickrath, Brücke am Parkplatz, Schild „Parkführungen“. 

Vom 11. bis 13. August 2017 lädt das traditionelle Ritterfest Schloss Rheydt wieder ein zur faszinierenden Zeitreise in der einzigartigen mittelalterlichen Schloss-Atmosphäre. Einen ersten Vorgeschmack zu dem bei Jung und Alt beliebten Spektakel bietet die beliebte Mittelalter-Tour „Von Spießbürgern, Bauern und Diebesgesindel“ am Sonntag, dem 25. Juni 2017 (Treffpunkt 15 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Stadt-Touren“). Ein Stadtführer im historischen Gewand entführt die Besucher in die Welt des Mittelalters und schildert einen Alltag, der von Gläubigkeit und Naturverbundenheit geprägt war.

Über weitere Stadt-Touren im Juni informiert die MGMG unter Tel. 02161-25 24 11. 

Preise:

Kulinarische Tour: 35,- Euro (Anmeldeschluss: 29. Mai 2017) 

Wickrather Schlossgeschichten: 7,- Euro Erwachsene, 4,- Euro Kinder bis 14 Jahre 

Nachtwächter-Rundgang/Mittelalter-Tour: 8,- Euro Erwachsene, 4,- Euro Kinder bis 14 Jahre 

Alle Preise zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr pro Buchung.  

 

Buchungen:

Reisebüro Haupts, Neusser Straße 317, Tel.: 02161-82 09 80, www.haupts-reisen.de, Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 9-13 Uhr Ticket und Info-Service FIRST Reisebüro, Bismarckstraße 23-27, Tel.: 02161-27 41 61,, Mo-Fr 9.30 -18.30 Uhr, Sa 10-16 Uhrsowie online unter www.stadttouren-mg.de  

Mehr lesen: Natur, Mysterien und Stadtgeschichte - Stadt-Touren im Juni

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Treffpunktschild Stadt-Touren (c) MGMG

2017-05-11 16:01:15

Mit seiner vielfältigen und spannenden Mischung aus Bühnenprogramm und Sportevent lockt das Turmfest Rheydt jedes Jahr Tausende von Besuchern nach Rheydt. Am 17. und 18. Juni 2017 lädt die 40. Ausgabe des von der MGMG organisierten Turmfest Rheydt wieder ein zum großen Familienfest rund um den Rheydter Marktplatz. Zwei Tage lang werden zahlreiche Aktionen kleine und große Besucher begeistern. Mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder viele Rheydter Vereine und Sponsoren.  

Am Samstag, dem 17. Juni 2017 bietet das beliebte Open-Air-Fest ein buntes Bühnen- und Unterhaltungsprogramm, das von Rheydter Vereinen mitgestaltet wird. Die kleinen Turmfest-Besucher können sich auf zahlreiche Kinder-Attraktionen wie Hüpfburg und Trampolin freuen. Für musikalische Unterhaltung sorgen auf der Bühne unter anderem die Jugendbands „insane tunes“ und „burned groove“, die Walter Riettiens Band, die Band „the chicago rats“, die Bigband der Musikschule „Music Today“ und als Höhepunkt des Abendprogramms ab 20.30 Uhr „Die Barmherzigen Plateausohlen“, eine bunte Truppe, die mit den schönsten Melodien der 60-er und 70-er Jahre ihr Publikum in eine Welt voller Harmonie entführt.

Auf der Hauptstraße und dem Harmonieplatz lädt der Wochenmarkt von 7.30 bis 13 Uhr zum gemütlichen Wochenend-Einkauf ein. Die Evangelische Hauptkirche ist von 10 bis 13 Uhr geöffnet, um 18 Uhr findet ein Gottesdienst statt. Zur Einstimmung auf die Tour de France, die am 02. Juli 2017 durch Mönchengladbach führt, bietet die Radsportjugend NRW einen Fahrradparcours für Groß und Klein und ein Einrad-Schnuppertraining. Die Longboarder der Rollbrett Union e.v. werden mit ihren spektakulären Fahrkünsten die Zuschauer begeistern. Eine der Hauptattraktionen auf dem Marktplatz stellt das mobile Wasserbecken dar, in dem Gladbacher Wassersportvereine wie das Kanu Team des SSV Rheydt unterschiedliche Aktionen vorführen. Die DLRG führt Tauchübungen in Taucherausrüstung vor, der SchiffsModellbauClub 1980 e.V. MG zeigt Original-Nachbauten verschiedenster Schiffe und Yachten.  

Am Sonntag, dem 18. Juni 2017, wird das Turmfest Rheydt zum dritten Mal zur attraktiven Kulisse für den Sparkassen-Triathlon. Sportler aus ganz NRW werden sich bei diesem am Niederrhein inzwischen einzigartigen Breitensportevent für Einsteiger und erfahrene Sportler rund um den Rheydter Turm zu spannenden und zuschauerfreundlichen Sportwettkämpfen treffen. Nach den Erfahrungen der Vorjahre rechnen die Veranstalter mit rund 500 Anmeldungen.

Der gesamte Triathlon wird in der Stadt ausgetragen. Die Radstrecke führt über mehrere Runden durch die anliegenden alten Baum-Alleen und an der eigens für die Veranstaltung aufgestellten Zuschauertribüne auf dem Marktplatz vorbei, die Laufstrecke geht mitten durch das Stadtzentrum. So können die Zuschauer den Kampf um die Platzierungen hautnah miterleben. Imposantes Highlight ist wieder das mobile Wettkampfbecken auf dem Marktplatz, in dem die Schwimmwettbewerbe stattfinden. Bei einer Größe von 20 x 25 Metern und acht Schwimmbahnen nehmen pro Bahn jeweils sechs Schwimmer das Rennen auf. Das Becken wird mit einer Wassermenge von 500.000 Litern befüllt und durch eine externe Heizung auf etwa 24 Grad erwärmt. Folgende Disziplinen werden im 3. Sparkassen-Triathlon durchgeführt: Sprintdistanz, Sprintdistanz Staffel, Schnupperdistanz, NRW-Liga Herren und NRW-Liga Damen. Anmeldungen unter www.sparkassen-triathlon-mg.de

Die Rollbrett Union e.V. veranstaltet am Sonntag den Skateboard-Contest „Titus Locals Only“, bei dem sich lokale Fahrer für das große Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft im Skateboarding qualifizieren können.Der verkaufsoffene Sonntag lädt auch in diesem Jahrzum Bummeln und Shoppen ein. Die Geschäfte in der Rheydter Innenstadt werden von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet sein und ihr Warensortiment präsentieren. Die Evangelische Hauptkirche bietet neben den Gottesdiensten (9 Uhr und 10.30 Uhr) bei gutem Wetter auch Gelegenheit zur Turmbesteigung (12 bis 18 Uhr).  

Ein herzlicher Dank geht an die Sponsoren Stadtsparkasse Mönchengladbach, NEW, FitGym24, Bollten, real, mags, Hochschule Niederrhein, AOK, MAXMO Apotheke, Schmitz Security, Städtische Kliniken Mönchengladbach, Faba Autowelt, Beschallungs Equipment Schnitzler, blv24, Karten Druck & Medien und Fahrradcenter Zilles, an den Stadtsportbund Mönchengladbach, die Rheydter City-Management Interessengemeinschaft e.V. sowie an die Medienpartner.  

Wichtige Information:

Wegen der Veranstaltung wird es folgende Straßensperrungen geben: 

• ab Samstag, 17. Juni, 7 Uhr bis Sonntag, 18. Juni, 20 Uhr: Teilsperrung: Hauptstraße – bis Mühlenstraße

• ab Samstag, 17. Juni, 18 Uhr bis Sonntag, 18. Juni, 24 Uhr: Komplettsperrung und Parkverbot auf Stresemannstraße, Harmoniestraße, Marktstraße und Waisenhausstraße 

• ab Sonntag, 18. Juni, 7 bis 18 Uhr: zusätzliche Sperrung wegen des Triathlons (Parkverbot ab 6 Uhr):Blumenstraße, Brandenberger Straße, Breite Straße, Bromberger Straße, Brucknerallee, Cecilienstraße, Freiheitstraße, Lermenchen Weg, Mühlenstraße, Nordstraße, Oskar-Graemer-Straße, Richard-Wagner-Straße, Steubenstraße, Webschulstraße, Werner-Gilles-Straße, Wilhelm-Strater-Straße  

www.turmfest-rheydt.de - www.sparkassen-triathlon-mg.de

Mehr lesen: 17./18. Juni 2017: Turmfest Rheydt mit 3. Sparkassen-Triathlon

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Triathlon Wasserbecken (c) MGMG

2017-05-10 16:02:37

Auch in der Saison 2017/18 verspricht die Reihe der Meisterkonzerte wieder spannende Begegnungen mit Interpreten der internationalen Weltelite und jungen Newcomern der Klassikszene. „Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass wir so viele hochkarätige Künstler in den Meisterkonzerten zu Gast haben werden. Ein ganz herzlicher Dank gilt den Sponsoren, ohne deren großes Engagement die Konzertreihe nicht in dieser Form stattfinden könnte. Diese kontinuierliche Unterstützung in Verbindung mit der positiven Publikumsresonanz bestätigt immer wieder den hohen Stellenwert, den das Konzertwesen in Mönchengladbach genießt“, sagt Peter Schlipköter, Geschäftsführer der MGMG, die für die Organisation und Durchführung der Städtischen Konzertreihen zuständig ist. 

Den Auftakt der Saison gestaltet am 21. September 2017 die weltweit als „Supernova am Klarinettistinnen-Himmel“ gefeierte ECHO-Preisträgerin Sharon Kam, die im Trio mit ihrem Bruder Ori Kam, Bratschist des Jerusalem Quartet, und dem für seine ausgefeilte Klangdramaturgie gerühmten Pianisten Matan Porat in Mönchengladbach gastieren wird. Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Béla Bartók, Johannes Brahms, Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart. Das Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt. Der „Teufelsgeiger“ Nemanja Radulovic wird mit seinem intensiven, glutvollen Ton im zweiten Meisterkonzert am 23. November 2017 das Publikum betören. Der gebürtige Serbe, der mit seiner schwarzen Lockenmähne, seinem phantasievollen Spiel und seiner atemberaubenden Technik an einen Virtuosen vergangener Zeiten erinnert, berührt mit der Musik und gibt die Liebe zu ihr an seine Zuhörer weiter. Auch seine Klavierpartnerin Laure Favre-Kahn wird als Solistin und Kammermusikerin auf der ganzen Welt geschätzt. Das Konzert wird von der Gladbacher Bank unterstützt. 

Tianwa Yang, die „stärkste junge Geigerin weit und breit“, wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schwärmt, gibt im dritten Meisterkonzert am 25. Januar 2018 ihr Mönchengladbach-Debüt. An enthusiastische Lobeshymnen hat sich die junge Musikerin, nachdem sie mehrere preisgekrönte Aufnahmen vorgelegt, umjubelte Konzerte gegeben und bereits zwei Mal den begehrten ECHO Klassik bekommen hat, inzwischen gewöhnt. In der Kaiser-Friedrich Halle wird Tianwa Yan im Duo mit dem jungen Cellisten Gabriel Schwabe spielen, der als Preisträger internationaler Wettbewerbe für Furore sorgt. Der Sohn deutsch-spanischer Eltern gilt als „ein cellistischer Überflieger mit feinem Gestaltungsvermögen, der sein Instrument phänomenal beherrscht“ (Fono Forum). Spark – die klassische Band bittet im vierten Meisterkonzert am 15. März 2018 mit Bach, Mozart, Beethoven und Abba zum Tanz. Das Ensemble wurde 2007 gegründet mit der Idee, Grenzen zu sprengen, die Konzertwelt zu revolutionieren und sie um eine neue Facette zu erweitern. In der klassischen Band haben sich fünf exzellente Vollblutmusiker zusammengetan, die ein enorm hohes künstlerisches Niveau bieten und die ihre Musik mit spürbarer Leidenschaft auf der Bühne ausleben. Im Jubiläumsprogramm widmet Spark sich berühmten Werken der Musikliteratur, die das Thema Tanz von unterschiedlichen Seiten beleuchten.

 Der traditionelle Klavierabend stellt im fünften Meisterkonzert am 26. April 2018 das Klavierduo Herbert Schuch und Gülru Ensari vor. Der mit vielen internationalen Klavierpreisen ausgezeichnete Pianist und die junge türkische Pianistin spielen erst seit der Saison 2014/15 gemeinsam, doch das deutsch-türkische Duo überzeugte schon auf zahlreichen internationalen Podien. Das Programm mit anatolischen Volksliedern des türkischen Komponisten Özkan Manav, umrahmt von Tänzen Brahms‘ und Hindemiths sowie bedeutenden Duowerken Schuberts spiegelt das westlich-östliche Spannungsfeld, das zugleich die private Geschichte des Duos erzählt: Herbert Schuch und Gülru Ensari haben 2014 in Istanbul geheiratet und leben in ihrer Wahlheimat Köln. Das Konzert wird von der Josef und Hilde Wilberz-Stiftung unterstützt. Mit dem Trio Belli-Fischer-Rimmer präsentiert das sechste Meisterkonzert am 07. Juni 2018 ein „verblüffend neues Klanggewand“. In seiner ungewöhnlichen Besetzung mit Posaune (Frederic Belli), Schlagzeug (Johannes Fischer) und Klavier (Nicholas Rimmer) verbindet das temperamentvolle junge Trio verschiedene Epochen und Stile. In ihren Konzerten spannen die drei hochkarätigen Musiker, die sich 2008 als Preisträger des Deutschen Musikrates zu einem festen Trio zusammengeschlossen haben, eine Brücke zwischen Klassik, Jazz und Moderne und sorgen für Begeisterungsstürme im Publikum.  

Wegen der dringend notwendigen Restaurierung und dadurch bedingten vorübergehenden Schließung der Kaiser-Friedrich-Halle werden das fünfte und sechste Meisterkonzert der Saison 2017/18 im Konzertsaal des Theaters Rheydt stattfinden, der vielen Musikfreunden als bewährte und akustisch ausgezeichnete Veranstaltungsstätte der Niederrheinischen Sinfoniker bekannt ist. Um den Ablauf möglichst reibungslos zu gestalten, wird die MGMG an diesen beiden Konzertabenden für die Abonnenten der Meisterkonzerte einen kostenlosen Shuttle-Bus von der Kaiser-Friedrich-Halle zum Theater und zurück anbieten.  

Abonnements für die Meisterkonzerte, die neben dem erheblichen Preisvorteil auch einige organisatorische Annehmlichkeiten bieten, können bei der MGMG unter Tel. 02161-25 24 21 gezeichnet werden. Abonnements kosten in Preisgruppe A 85,50 Euro (ermäßigt 42,75 Euro), Preisgruppe B 67,50 Euro (ermäßigt 33,75 Euro) und Preisgruppe C 54,00 Euro (ermäßigt 27,- Euro).Nähere Informationen und Buchung bei der MGMG unter Tel. 02161 25 24 21.

Mehr lesen: Meisterkonzerte 2017/18 - ECHO-Preisträger und Jungstars der Klassikszene

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Nemanja Radulovic (c) Marie Staggat Deutsche Grammophon

2017-05-10 09:05:00

Einen spannenden Ausflug in die vorindustrielle Zeit, bei dem man allerlei über „des Müllers Lust zu wandern“ erfahren kann, bietet die Mühlentour der MGMG am Samstag, dem 20. Mai 2017.Die Bustourstartetum 15.00 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren".

Von dort geht es über Rheindahlen durch das Mühlenbachtal, wo heute noch die Mühlen leise klappern, die jahrhundertelang Getreide gemahlen haben. In Tüschenbroich geht es auf Schusters Rappen zur Öl- und zur Kornmühle. Der Flachs diente nicht nur der Leinenherstellung, sondern auch der Produktion von Öl, das aus Lein-Samen gewonnen wurde. Auf der Weiterfahrt folgt die Mühlentourder Schwalm zur Schrofmühle, zwischen Wegberg und Rickelrath am Mühlenbach gelegen. Ehemals eine reine Ölmühle war die Schrofmühle als eine der best erhaltenen Wassermühlen des Rheinlandes und Deutschlands „Mühle des Jahres 2009“. Ihren Namen verdankt sie ihrer Lage in dem noch heute sehr sumpfigen Gelände. Das mittelhochdeutsche „schrof, schrove oder schroif“ bedeutet „zerklüftetes, steiles oder unwegsames Gelände“. Der Mühlenbach selbst speist einen Mühlenteich, der das Wasserreservoir für die Mühle darstellt und auch heute noch dazu dient, die Mühle mittels eines hölzernen Mühlrades anzutreiben. Nach etwa drei Stunden landet die Tour wieder in Mönchengladbach.  

Karten sind zum Preis von 19,50 Euro (Erwachsene) und 13,50 Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 20. Mai 2017: Es klappert die Mühle - Ein Ausflug in die vorindustrielle Zeit

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mühle am Niederrhein (c) MGMG

2017-05-09 12:05:00

Im Mai ist der geheimnisvolle Mönch an drei Abenden unterwegs. Am 17. Mai, 24. Mai und 31. Mai 2017 (jeweils mittwochs) führt er beim beliebten Mönchs-Spaziergang, einer Geschichtsstunde der ganz besonderen Art, wieder durch die abendliche Altstadt und erzählt dabei von Sagen und Legenden.

Der etwa 1,5-stündige Spaziergang startet jeweils um 19 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“.

 Karten sind zum Preis von 8,- Euro (Erwachsene) und 4,- Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Mehr lesen: 17./24./31. Mai 2017: Mönchs-Spaziergang - Von Mönchen, Sagen und Legenden

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mönchs-Spaziergang (c) MGMG

2017-05-09 12:05:00

Einen barocken Parkspaziergang mit Wickrather Schlossgeschichten bietet die MGMG wieder am Sonntag, dem 14. Mai 2017 an. Der informative Spaziergang durch den Park des Schlosses Wickrath, eine der bedeutendsten Barockanlagen nördlich der Alpen, lässt die Macht und Pracht eines vergangenen Zeitalters wieder lebendig werden, denn im architektonischen Meisterwerk der Parkanlage scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. 

Der etwa 90-minütige Parkspaziergang startet um 15 Uhr, Treffpunkt: Schlosspark Wickrath, Brücke am Parkplatz, Schild „Parkführungen“.  

Für diese Führung sind Karten (für Erwachsene 7,- Euro, für Kinder bis 14 Jahre 3,- Euro, zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung) erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 14. Mai 2017: Wickrather Schlossgeschichten - Ein barocker Parkspaziergang

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Schloss Wickrath (c) MGMG

2017-05-04 10:21:46

Wegen einer Handverletzung musste der Pianist Till Fellner seinen Auftritt als Klavierpartner des Cellisten István Várdai beim 5. Meisterkonzert am 11. Mai 2017 (20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle) absagen. Für ihn springt der französische Pianist Julien Quentin ein.

Der in Paris geborene Interpret, der am Genfer Konservatorium, an der Indiana University und an der Juilliard School in New York studierte, hat sich als versierter und gefühlvoller Musiker einen Namen gemacht und ist bekannt für seine große musikalische Reife. Seine herausragende Musikalität, seine ausgeprägte klangmalerische Klarheit und seine souveräne Technik machen ihn zu einem gefragten Solisten und Kammermusikpartner. Quentin konzertiert auf den großen Bühnen der Welt und wird zu internationalen Festivals eingeladen. Als leidenschaftlicher Kammermusiker teilt er sich die Bühne mit Künstlern wie István Várdai, Nicolas Altstaedt, Emanuel Ax, Lisa Batiashvili, Gautier Capuçon, Sol Gabetta, David Garrett und vielen anderen. 

Dank der regelmäßigen Zusammenarbeit und gemeinsamen CD-Produktionen, die Julien Quentin mit István Várdai (“the world’s best cellist“) verbindet, kann das vorgesehene Programm mit Werken von Schumann, Beethoven, Debussy und Brahms beibehalten werden. Zu einer Einführung mit den Künstlern sind die Konzertbesucher um 19.15 Uhr eingeladen.

Das Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach unterstützt.

Karten sind zum Preis von 19,- bis 9,- Euro (Erm. 50%) erhältlich unter www.ADticket.de sowie bei der Theaterkasse Mönchengladbach (Tel. 02166 6151-100) und den bekannten VVK-Stellen.

Mehr lesen: 11. Mai 2017: Pianist Julien Quentin spielt im 5. Meisterkonzert

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Julien Quentin (c) nagyfelbontású fotó

2017-05-03 12:05:00

„Rund ums Münster“ führt die von der MGMG angebotene Stadt-Tour am Samstag, dem 13. Mai 2017. Die Besucher erfahren von der Teufelssage, die sich um die Krypta des Münsters rankt, von sakraler Kunst und baumeisterlicher Architektur. Sie lernen die Welt des dunklen Mittelalters kennen und ergründen Mysterien rund um das Mönchengladbacher Münster.

Die zweistündige Tour startet um 10.30 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Geroweiher am Schild „Stadt-Touren“. Sie kostet 8,- Euro für Erwachsene, 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre, zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung.  

Für diese Führung sind noch Karten erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Mehr lesen: 13. Mai 2017: Rund ums Münster - Mysterien, Historie und Kirchenkunst

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Münster Mönchengladbach (c) MGMG