Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Pressemitteilungen

MGMG Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 25 524 25 
E-Mail: presse@mgmg.de

Urheberrechte:
Alle in dieser Rubrik veröffentlichten Inhalte dürfen nur mit Genehmigung und unter Hinweis auf die Quelle kopiert und veröffentlicht werden.

2021-11-02 12:11:00

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: credit MGMG

2021-11-02 11:11:00

Mit den schönen Mönchengladbacher Motiv-Christbaumkugeln aus Glas kann der heimische Weihnachtsbaum oder der Baum der Freunde, Kollegen und Nachbarn mit Heimatliebe geschmückt werden. Der Start der limitierten jährlichen Sammel-Edition begann im letzten Jahr mit den Motiven "Münster St. Vith" und "Rathaus Rheydt".

Mehr lesen: Zweite Sammel-Edition „Mönchengladbacher Christbaumkugeln“ jetzt erhältlich

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: credit MGMG

2021-11-02 11:11:00

Der 7. Internationale Cradle to Cradle Congress ist die Plattform für Cradle to Cradle und Circular Economy. Das Event der gemeinnützigen C2C NGO bringt Entscheider*innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft auf eine Bühne. 2021 bietet der C2CC21 in neuer Form Einblicke in Best Practices und Raum zum Vernetzen: Als hybrides Event vor Ort und im Livestream, mit drei Etappen und drei Schwerpunktthemen in drei Städten.

Mehr lesen: Internationaler Cradle to Cradle Congress 2021 - dritte Etappe in der Kaiser-Friedrich-Halle

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: © Cradle to Cradle NGO

2021-11-02 11:11:00

Mitte Oktober hat das Quartiersmanagement Rheydt gemeinsam mit der städtischen Marketing Gesellschaft (MGMG) eine neu entwickelte interaktive Tour durch die Rheydter Innenstadt vorgestellt.

Mehr lesen: Kostenlose geführte Stadtrundgänge „Rheydt neu entdecken“ zum Kennenlernen

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: credit MGMG

2021-10-26 09:37:39

Das elbphilharmonie-Magazin nannte ihn einen „echten Geheimtipp“, die internationale Musikwelt feiert ihn als Shootingstar der Klassikszene: Der portugiesische Klarinettist Horácio Ferreira erobert sich weltweit die Herzen von Publikum und Presse gleichermaßen. Im 2. Meisterkonzert am 25. November 2021 (20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle) stellt die MGMG den mit vielen Preisen hochdekorierten Musiker erstmals in Mönchengladbach vor.  

Ferreira begann mit acht Jahren Klarinette zu spielen. Sein Studium absolvierte er bei António Saiote an der Escola Superior de Música e Artes do Espetáculo in Porto ab, anschließend studierte er in Madrid bei Enrique Pérez Piquer und Michel Arrignon an der Escuela Superior de Musica Reina Sofia, bevor er in Paris Schüler von Nicolas Baldeyrou wurde. Am Klavier wird der Klarinettist von seinem Landsmann Bernardo Soares begleitet, der als einer der begehrtesten Kammermusikpartner gilt. Im Meisterkonzert spielt das Duo Luís Carvalhos „Variations on the Carnival of Venice“, Telmo Marques‘ „Sonata in Acrylic“, Carl Maria von Webers „Grand Duo Concertant op. 48“, Johannes Brahms‘ „Sonate op. 120/1“ und Claude Debussys „Première Rhapsodie“, für deren Interpretation Ferreira beim prestigeträchtigen Debussy-Wettbewerb in Paris ausgezeichnet wurde. 

Zu einer Programmeinführung sind die Besucher um 19.15 Uhr eingeladen. Das Meisterkonzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt.  

Wegen der aktuellen Pandemie-Auflagen steht nur ein begrenztes Kartenkontingent im Vorverkauf zur Verfügung. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.   

Mehr lesen: 25. November 2021: Meisterkonzert mit Shootingstar der Klassikszene

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Bernardo Soares und Horácio Ferreira (c) Horácio Ferreira

2021-10-20 09:05:35

Unter dem Titel „Night on earth“ führt das Programm des zweiten Schlosskonzerts am Freitag, dem 12. November 2021 (20 Uhr) durch die Zeitzonen der Welt. Der Geiger Ulf Schneider und der Pianist Jan Philip Schulze entführen mit nächtlich inspirierten Werken von Peter Tschaikowsky, Aram Chatschaturjan, George Crumb, Zdeněk Fibich, Ferdinand David, Ottorino Respighi, Christian Sinding, Jean Sibelius und vielen anderen Komponisten in musikalische Seelenlandschaften voll melancholischer Poesie, glühender Leidenschaften und romantischer Klangschönheiten.  

Ulf Schneider, Professor für Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, ist Gründer des Trio Jean Paul und seit über 20 Jahren regelmäßig in großen Konzerthäusern und bei renommierten Festivals zu Gast. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit Komponisten der Gegenwart. Jan Philip Schulze, Professor für Liedgestaltung an der Hochschule in Hannover, ist ein gefragter Kammermusiker und gilt als herausragender Interpret zeitgenössischer Musik. Die beiden Interpreten verbindet eine langjährige musikalische Freundschaft. 

Wegen der Restaurierung des Rittersaals im Schloss Rheydt findet das Konzert im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt.

Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist nur eine begrenzte Anzahl von Karten im Vorverkauf erhältlich. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 12. November 2021: Musikalische Reise durch die nächtlichen Zeitzonen der Welt

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Jan Philipp Schulze und Ulf Schneider (c) Thomas Dechert_Fotostudio 54 Hannover

2021-10-13 12:51:14

Mit einem Konzert des Eternum Saxophonquartett setzt die MGMG am Freitag, dem 05. November 2021 (20 Uhr) den Zyklus „Junge Virtuosen“ fort. Das im Jahr 2015 gegründete Quartett gehört zu den aufstrebenden jungen Ensembles in Deutschland. Die vier Musiker – Anna-Marie Schäfer, Eva Kotar, Ajda Antolovič und Filip Orlovič - lernten sich 2015 an der Kölner Musikhochschule in der Klasse von Prof. Daniel Gauthier kennen. Seit Oktober 2019 setzen sie ihre Ausbildung in einem Kammermusikstudium, zuerst bei Prof. Georg Klütsch (ehem. Solo-Fagottist Bamberger Symphoniker) und momentan bei Prof. Han-An Liu (ehem. Solo-Harfenistin Münchener Philharmoniker), ebenfalls in Köln, fort. Neue musikalische Impulse erhielt das Quartett unter anderem bei Prof. Koryun Asatryan, Prof. Friedemann Berger, Prof. Christian Wetzel und Prof. Barnabas Kelemen.  

Das Eternum Quartett hebt sich insbesondere durch seinen unverwechselbaren Klang von anderen Ensembles ab, der durch seine Wärme und Variabilität besticht und eine perfekte Verschmelzung der vier Instrumente darstellt.   Gefördert wird das Ensemble seit 2016 von „Yehudi Menuhin - Live Music Now Köln e.V.“ und 2018 von der „Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung“. 2020 wurde das Quartett für die Konzertreihe "Best of NRW" ausgewählt. Als Vertreter Ihrer Hochschule waren die Musiker im Rahmen des „WDR 3 Campus Konzert“ im Februar 2021 im Radio zu hören. Das Eternum Quartett konzertiert deutschlandweit und im europäischen Ausland.  

Wegen der Restaurierung des Rittersaals im Schloss Rheydt findet das Konzert im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt.

Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist für das Konzert nur eine begrenzte Anzahl von Karten im Vorverkauf erhältlich. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.  

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 05. November 2021: Aufstrebendes Saxophonquartett im Zyklus Junge Virtuosen

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Eternum Saxophonquartett (c) Ina Weinrauch

2021-09-28 15:24:46

Mönchengladbach, die grüne Großstadt am Niederrhein, lädt ein – zu großer Geschichte und kleinen Anekdoten, zu Reisen in die Vergangenheit und Ausblicken in die Zukunft, zu Sport-Mythen und kulinarischen Verlockungen.

Mehr lesen: Stadttouren im Oktober

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis:

2021-09-07 09:03:50

Nachdem das Arminio Quartett sein Konzert in Mönchengladbach leider absagen musste, ist es der MGMG gelungen, mit dem Synergia Ensemble einen hochkarätigen Ersatz zu finden. Das junge Klaviertrio mit Wurzeln in Köln übernimmt am Freitag, dem 24. September 2021 (20 Uhr)  den Saisonauftakt des Zyklus „Junge Virtuosen“ 2021/22.

Die Erweiterung persönlicher und gemeinsamer Grenzen, ein tieferes Verständnis der Musik und ihres Kontextes sowie die Entwicklung eines homogenen Klangkörpers – das vereint das Synergia Ensemble in seiner Zusammenarbeit. Gegründet wurde das Trio im Frühjahr 2019 in Köln von der deutsch-ukrainischen Pianistin Maria Shykyrinska, dem kolumbianischen Cellisten Camilo Chaparro und der Geigerin Andria Chang, Amerikanerin taiwanesischer Herkunft. Auf dem Weg dahin haben die drei bei verschiedenen Lehrenden ihre Master-Studien absolviert und ihre künstlerischen Persönlichkeiten individuell ausgebildet. Andria Chang studierte bei Ariadne Daskalakis an der Kölner Musikhochschule. Maria Shykyrinska schloss ihr Studium in Klavier-Kammermusik ebenfalls in Köln bei Anthony Spiri und Harald Schoneweg ab, Camilo Chaparro absolvierte seinen Master an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf bei Pieter Wispelwey. Seit Herbst 2020 studieren die drei Triomitglieder gemeinsam an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin in der Klasse von Wolfgang Redik. Weitere Impulse erhielt das Trio unter anderem auch durch Eberhard Feltz, Midori Seiler und Stephan Forck. In seiner kurzen, jedoch sehr aktiven Existenz als Trio kann das Synergia Ensemble bereits auf einige tolle Erfahrungen wie die Kammermusikwoche in Montepulciano, die internationale Sommerakademie für Kammermusik in Frenswegen sowie eine Radioaufnahme und -sendung durch den WDR 1 zurückblicken.

Für das Zykluskonzert in Mönchengladbach hat das Synergia Ensemble ein Programm mit Werken von Joseph Haydn, Hans Werner Henze und Franz Schubert zusammengestellt.

Wegen der Restaurierung des Rittersaals im Schloss Rheydt findet das Konzert im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt.Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist für das Konzert nur eine begrenzte Anzahl von Karten im Vorverkauf erhältlich. Für den Besuch gelten die 3G-Regeln, der Personalausweis muss bereitgehalten werden. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.   

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 24. September 2021: Neue Besetzung - Synergia Ensemble übernimmt den Auftakt des Zyklus "Junge Virtuosen"

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Synergia Ensemble (c) Anne-Christine Keßeler

2021-08-31 12:22:31

Ein Trio mit besonderer Qualität wird im 1. Meisterkonzert der neuen Saison am Donnerstag, dem 30. September 2021 (20 Uhr) in der Kaiser-Friedrich-Halle für ein spannendes Klangerlebnis fernab des klassischen Kanons sorgen. Drei Brüder, drei Instrumente – Alexej Gerassimez/Percussion, Wassily Gerassimez/Violoncello und Nicolai Gerassimez/Klavier präsentieren zum Saisonauftakt ihr Programm „Family Clash“, in dem sie beweisen, dass familiäre Vertrautheit für ein ganz besonderes, intuitives und leidenschaftliches Zusammenspiel sorgen kann. Mit Lust am virtuosen Glanz und mit Liebe zum lyrischen Detail spielen sie Werke von Johann Sebastian Bach und Peter Tschaikowsky bis Steve Reich sowie eigene Kompositionen.

Die drei aus einer hochmusikalischen Familie kommenden Solisten harmonieren im musikalischen Dialog perfekt, und doch hat jeder seine Individualität behalten. Alle drei sind Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs und langjährige Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben. Sowohl solistisch als auch im Ensemble ziehen die „Vollblutmusiker“ das Publikum mit Virtuosität und außergewöhnlichem Repertoire in ihren Bann.

Das Konzert wird von der Gladbacher Bank unterstützt.  

Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist für das Konzert nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen im Vorverkauf erhältlich. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 30. September 2021: Gebrüder Gerassimez präsentieren Family Clash

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Gebrüder Gerassimez (c) Gerassimez