Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Pressemitteilungen

MGMG Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH
Petra Riederer-Sitte - Presse -
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 25 24 22
Mail: petra.riederer-sitte@mgmg.de

Urheberrechte:
Alle in dieser Rubrik veröffentlichten Inhalte dürfen unter Hinweis auf die Quelle kopiert und veröffentlicht werden.

2017-09-20 12:59:07

Bevor der Herbst mit grauen Nebelschleiern und ungemütlichen Temperaturen am Niederrhein Einzug hält, lockt der „goldene Oktober“ zu Touren durch die Stadt. Die MGMG präsentiert ein vielfältiges Angebot, in dem jeder für sich die passende Tour findet. 

Einen kleinen Nachklang zum Ritterfest Schloss Rheydt, das im August wieder Tausende Besucher faszinierte, bietet die beliebte Mittelalter-Tour „Von Spießbürgern, Bauern und Diebesgesindel“ am Sonntag, dem 08. Oktober 2017. Wer schon immer wissen wollte, wie ein Henker sich sein Zubrot verdiente und welche Kräuter ursprünglich im Abteigarten wuchsen oder wer sogar einmal „auf den Hund kommen“ möchte, kann sich von einem Stadtführer im historischen Gewand in die Welt des Mittelalters entführen lassen und einen Alltag kennenlernen, der von Gläubigkeit und Naturverbundenheit geprägt war. Die Tour startet um 17 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. 

Für Samstag, den 14. Oktober 2017 bietet die MGMG wieder eine große Stadtrundfahrt an. Die informative und spannende Tour durch 1000 Jahre Stadtgeschichte führt im modernen Reisebus zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten Mönchengladbachs. An der letzten Station erwartet die Besucher eine informative Kurzführung durch die Privatbrauerei Bolten, die älteste Altbierbrauerei der Welt. Den krönenden Abschluss der Tour bildet die Verkostung eines frischen (auf Wunsch auch alkoholfreien) Bolten. Die etwa 2,5-stündige Fahrt startet um 15 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“.

„Rund ums Münster“ führt die Stadt-Tour am Samstag, dem 21. Oktober 2017. Die Besucher erfahren von der Teufelssage, die sich um die Krypta des Münsters rankt, von sakraler Kunst und baumeisterlicher Architektur. Sie lernen die Welt des dunklen Mittelalters kennen und ergründen Mysterien rund um das Mönchengladbacher Münster. Die zweistündige Tour startet um 10.30 Uhr am Parkplatz Geroweiher am Schild „Stadt-Touren“. 

Mit Hellebarde, Horn und Laterne geht es beim Nachtwächter-Rundgang am Mittwoch, dem 25. Oktober 2017 auf eine Reise in längst vergangene Zeiten. Historische Plätze und Gebäude gehören ebenso zu dieser spannenden Führung wie vielfältige „Döhnkes und Vertäll“ aus der Stadtgeschichte. Die Besucher erfahren, wer die drei wichtigsten Personen des niederen Standes waren und mit welchen Aufgaben Nachtwächter betraut waren, besuchen Orte, deren ursprüngliche Bedeutung sie nicht erahnt hätten und hören Geschichten, die sich darum ranken. Der Nachtwächter-Rundgang startet um 19 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“.  

Preise:

Mittelalter-Tour/Rund um Münster/Nachtwächter-Rundgang: Erwachsene 8,- Euro, Kinder 4,- Euro 

Stadtrundfahrt: Erwachsene 12,50 Euro, Kinder 7,- Euro 

jeweils zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr pro Buchung 

Buchungen:

Reisebüro Haupts, Neusser Straße 317, Tel.: 02161-82 09 80, www.haupts-reisen.de, Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 9-13 Uhr Ticket und Info-Service FIRST Reisebüro, Bismarckstraße 23-27, Tel.: 02161-27 41 61, Mo-Fr 9.30 -18.30 Uhr, Sa 10-14 Uhr

sowie online unter ww.stadttouren-mg.de 

Alle Touren sind auch individuell zu Wunschterminen buchbar. Informationen erteilt die Touristikabteilung der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach unter Tel.: 02161- 25 52411.

Mehr lesen: Stadt-Touren im Oktober 2017

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Treffpunktschild Stadt-Touren (c) MGMG

2017-09-20 10:09:00

Einen barocken Parkspaziergang mit Wickrather Schlossgeschichten bietet die MGMG wieder am Sonntag, dem 24. September 2017 an. Der informative Spaziergang durch den Park des Schlosses Wickrath, eine der bedeutendsten Barockanlagen nördlich der Alpen, lässt die Macht und Pracht eines vergangenen Zeitalters wieder lebendig werden, denn im architektonischen Meisterwerk der Parkanlage scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. 

Der etwa 90-minütige Parkspaziergang startet um 15 Uhr, Treffpunkt: Schlosspark Wickrath, Brücke am Parkplatz, Schild „Parkführungen“.  

Für diese Führung sind Karten (für Erwachsene 7,- Euro, für Kinder bis 14 Jahre 3,- Euro, zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung) erhältlich beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Mehr lesen: 24. September 2017: Wickrather Schlossgeschichten - Ein barocker Parkspaziergang

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Schloss Wickrath (c) MGMG

2017-09-20 10:06:28

Der Gladbach, der heute nur noch an wenigen Stellen zu Tage tritt, führte vor über 1000 Jahren zur Gründung Mönchengladbachs. Auf der Tour „Rund um den Gladbach“ erfährt man viel über die frühere Bedeutung des Gewässers, aber auch über die Geschichte der Stadt: von der Abteigründung über das Mittelalter, die Indus-trialisierung und die Entwicklung der Stadt im 19. Jahrhundert bis zum heutigen Stadtbild mit dem Museum Abteiberg.

Der Rundweg entlang des Gladbach findet am Sonntag, dem 24. September 2017 statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“.

Die Tour dauert etwa 90 Minuten und kostet für Erwachsene 8,- Euro, für Kinder (bis 14 Jahre) 4,- Euro, zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr pro Buchung. 

Karten gibt es beim Reisebüro Haupts (Tel. 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel. 02161-27 41 61) sowie direkt online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 24. September 2017: Stadt-Tour Rund um den Gladbach

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Blick auf den Gladbach (c) MGMG

2017-09-18 09:20:19

Mit einem ersten großen Highlight starten die Meisterkonzerte am Donnerstag, dem 21. September 2017 (20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle) in die neue Saison. Sharon Kam, weltweit als „Supernova am Klarinettistinnen-Himmel“ gefeiert, gastiert im Trio mit dem Bratschisten Ori Kam und dem Pianisten Matan Porat. Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Béla Bartók, Johannes Brahms, Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart.

Mit ihrer Klarinette zaubert Sharon Kam traumhaft schöne Klänge, die mal Leidenschaft und Lebensfreude, mal Einsamkeit und Melancholie verkörpern. Ihr jüngerer Bruder Ori Kam, Bratschist des Jerusalem Quartet, Gründer der Israel Chamber Music Society und Professor an der Universität Genf, zählt dabei zu ihren engsten musikalischen Vertrauten. Dritter im Bunde ist der Franzose Matan Porat, der sich als Pianist und Komponist einen Namen gemacht hat und als eine der interessantesten Künstlerpersönlichkeiten unserer Zeit gilt.  

Zu einer Programmeinführung mit den Künstlern sind die Konzertbesucher um 19.15 Uhr eingeladen. Das Konzert wird unterstützt vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V.  

Für das Meisterkonzert gibt es noch Karten zum Preis von 9,- bis 19,- Euro (Ermäßigung 50%) an der Theaterkasse und allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.ADticket.de

Mehr lesen: 21. September 2017: Meisterkonzerte starten mit Supernova am Klarinettistinnen-Himmel

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Sharon Kam (c) Maike Helbig

2017-09-07 11:09:00

„Kindern eine Stimme geben!“ - Unter dieses Motto stellen UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk den diesjährigen Weltkindertag. Im Vorfeld der Bundestagswahl rufen die Kinderrechtsorganisationen gemeinsam dazu auf, mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Deutschland zu schaffen. Zum Weltkindertag am 20. September finden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen statt.  

Die MGMG bietet bereits im Vorfeld am Sonntag, dem 17. September 2017 eine Stadt-Tour für Kinder. Die kleinen (und natürlich auch die großen) Teilnehmer dürfen sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit freuen. Unter dem Motto „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ werden sie die Altstadt erkunden und dabei hinter so manches Geheimnis kommen, alte Kinderspiele neu entdecken, eine Stadtmauer nachbauen und sie auf Räuberleitern erobern, wenn es gilt, „die Stadt zu verteidigen“. In spannenden Geschichten werden die Mädchen und Jungen erfahren, wie Kinder früher gelebt haben, was sie gespielt und was sie gegessen haben.

Die etwa 1,5 Stunden dauernde Tour kostet für Kinder (bis 14 Jahre) 8,- Euro, für begleitende Erwachsene 4,- Euro zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung. Gestartet wird um 10 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“.

 Für diese Tour sind noch Karten erhältlich. Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Mehr lesen: 17. September 2017: Kinder-Tour zum Weltkindertag

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Logo Weltkindertag (c) Deutsches Kinderhilfswerk

2017-09-05 10:27:25

„Von Raubrittern und edlen Fräuleins“ erzählt die Schlösser-Tour der MGMG am Samstag, dem 16. September 2017. Die spannende Zeitreise führt in die Welt des Mittelalters, der Renaissance und des Barock. Zahlreiche wunderschöne Schlösser entlang der Niers laden ein zum spannenden Rückblick in vergangene Jahrhunderte. 

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Parkplatz Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“. Die Bustour dauert etwa drei Stunden und kostet 15,- Euro für Erwachsene und 10,- Euro für Kinder bis 14 Jahre (zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr pro Buchung).

Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel. 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel. 02161-27 41 61) sowie direkt online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 16. September 2017: Schlösser-Tour - Von Raubrittern und edlen Fräuleins

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Schlösser-Tour (c) MGMG

2017-09-05 10:09:00

Im August begeisterte das Ritterfest Schloss Rheydt mit seiner einzigartigen mittelalterlichen Schloss-Atmosphäre wieder Tausende von Besuchern. Einen kleinen Nachklang zu dem historischen Spektakel bietet die beliebte Mittelalter-Tour „Von Spießbürgern, Bauern und Diebesgesindel“ am Sonntag, dem 10. September 2017. Die Tour startet um 17 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren“. 

Wer schon immer wissen wollte, wie ein Henker sich sein Zubrot verdiente und welche Kräuter ursprünglich im Abteigarten wuchsen oder wer sogar einmal „auf den Hund kommen“ möchte, kann sich von einem Stadtführer im historischen Gewand in die Welt des Mittelalters entführen lassen und einen Alltag kennenlernen, der von Gläubigkeit und Naturverbundenheit geprägt war.

Für diese Tour sind noch Kartenerhältlich (8, -Euro für Erwachsene, 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre zzgl. 2,20 Euro Bearbeitungsgebühr pro Buchung).

Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de  

Mehr lesen: 10. September 2017: Mittelalter-Tour - Von Spießbürgern, Bauern und Diebesgesindel

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mittelalter-Tour (c) Stefan Schumacher

2017-08-31 11:08:00

Einen spannenden Ausflug in die vorindustrielle Zeit, bei dem man allerlei über „des Müllers Lust zu wandern“ erfahren kann, bietet die Mühlentour der MGMG am Samstag, dem 09. September 2017.

Die Bustourstartetum 15.00 Uhr am Parkplatz Geroweiher/Schild „Treffpunkt Stadt-Touren". Von dort geht es über Rheindahlen durch das Mühlenbachtal, wo heute noch die Mühlen leise klappern, die jahrhundertelang Getreide gemahlen haben. In Tüschenbroich geht es auf Schusters Rappen zur Öl- und zur Kornmühle. Der Flachs diente nicht nur der Leinenherstellung, sondern auch der Produktion von Öl, das aus Lein-Samen gewonnen wurde. Auf der Weiterfahrt folgt die Mühlentourder Schwalm zur Schrofmühle, zwischen Wegberg und Rickelrath am Mühlenbach gelegen. Ehemals eine reine Ölmühle war die Schrofmühle als eine der best erhaltenen Wassermühlen des Rheinlandes und Deutschlands „Mühle des Jahres 2009“. Ihren Namen verdankt sie ihrer Lage in dem noch heute sehr sumpfigen Gelände. Das mittelhochdeutsche „schrof, schrove oder schroif“ bedeutet „zerklüftetes, steiles oder unwegsames Gelände“. Der Mühlenbach selbst speist einen Mühlenteich, der das Wasserreservoir für die Mühle darstellt und auch heute noch dazu dient, die Mühle mittels eines hölzernen Mühlrades anzutreiben. Nach etwa drei Stunden landet die Tour wieder in Mönchengladbach.  

Karten sind zum Preis von 19,50 Euro (Erwachsene) und 13,50 Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich.

Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de

Mehr lesen: 09. September 2017: "Es klappert die Mühle..." - Ein Ausflug in die vorindustrielle Zeit

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Niederrheinische Mühle (c) MGMG

2017-08-30 12:18:56

Mit einer musikalischen Führung durch die Musik aus der Bibliothek Johann Sebastian Bachs mit Werken von Corelli, Telemann, Vivaldi, Händel und Johann Sebastian Bach startet die sechsteilige Reihe der Schlosskonzerte am Freitag, dem 06. Oktober 2017 (20 Uhr) in die neue Saison. Musikalische „Reiseführer“ im Rittersaal Schloss Rheydt sind drei Solisten des renommierten Barockensembles l’arte del mondo.

Das 2004 gegründete Orchester sieht sich in der Tradition der sogenannten Alten Musik. Sie ist der Ausgangspunkt des Ensembles, das sich aber auch der Arbeit auf modernen Instrumenten und einem vielfältigen Repertoire bis zur Romantik und Moderne verschrieben hat. Im Rittersaal ist das hochkarätige Orchester durch Emilio Percan (Barockvioline), Adrian Cygan (Barockvioloncello) und Wolfgang Kostujak (Cembalo) vertreten. Die drei Musiker spielen ein Programm, das so oder ganz ähnlich auch im Haus der Familie Bach hätte erklingen können. Zu hören sind Kompositionen, deren Notenmaterial entweder tatsächlich in Bachs Musikbibliothek zu finden war, oder die nachweislich unter dem Einfluss der dort vorhandenen Literatur entstanden ist.

Erlesen wie die Werkauswahl ist auch das Trio der Ausführenden: Emilio Percan, seit 2006 Mitglied im Ensemble l’arte del mondo, hat mit Künstlern wie Daniel Hope, Simone Kermes oder Ruth Ziesak zusammengearbeitet und konzertiert in ganz Europa und in Südamerika. Den Continuo-Part übernimmt neben dem renommierten Cembalisten und Dozenten Wolfgang Kostujak der polnische Cellist Adrian Cygan, der sein Interesse für historische Aufführungspraxis bei renommierten Cellisten entwickelte und der 2014 mit dem Cicerone Ensemble das Semifinale des Van Wassenaer Concours in Utrecht erreichte.

Karten für das Schlosskonzert sind zum Preis von 13,- Euro (erm 9,- Euro) an der Theaterkasse und allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.ADticket.de erhältlich.   

Mehr lesen: 06. Oktober 2017: Schlosskonzerte starten mit Musik aus der Bibliothek Johann Sebastian Bachs

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Johann Sebastian Bach - Ölgemälde von Elias Gottlob Haußmann

2017-08-30 12:08:00

Auch im September ist der geheimnisvolle Mönch wieder an drei Abenden unterwegs: Am Mittwoch, dem 06., 20. und 27. September 2017 führt er bei dem von der MGMG angebotenen Mönchs-Spaziergang, einer beliebten Geschichtsstunde der ganz besonderen Art, durch die abendliche Altstadt und erzählt dabei von Sagen und Legenden. Treffpunkt für den etwa 1,5-stündigen Spaziergang ist jeweils um 19 Uhr, Parkplatz am Geroweiher, Schild „Stadt-Touren“.  

Karten sind zum Preis von 8,- Euro (Erwachsene) und 4,- Euro (Kinder bis 14 Jahre) zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 2,20 Euro pro Buchung erhältlich.

Buchungen beim Reisebüro Haupts (Tel.: 02161-82 09 80), beim Ticket- und Infoservice der FIRST-Reisebüros (Tel.: 02161-27 41 61) sowie online unter www.stadttouren-mg.de 

Mehr lesen: 06./20./27. September 2017: Mönchs-Spaziergang - Von Mönchen, Sagen und Legenden

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Mönchs-Spaziergang (c) MGMG