Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH

unsere Stadt

stärken!

Pressemitteilungen

MGMG Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Tel.: 0 21 61. 25 24 22

Urheberrechte:
Alle in dieser Rubrik veröffentlichten Inhalte dürfen nur mit Genehmigung und unter Hinweis auf die Quelle kopiert und veröffentlicht werden.

2021-09-07 09:03:50

Nachdem das Arminio Quartett sein Konzert in Mönchengladbach leider absagen musste, ist es der MGMG gelungen, mit dem Synergia Ensemble einen hochkarätigen Ersatz zu finden. Das junge Klaviertrio mit Wurzeln in Köln übernimmt am Freitag, dem 24. September 2021 (20 Uhr)  den Saisonauftakt des Zyklus „Junge Virtuosen“ 2021/22.

Die Erweiterung persönlicher und gemeinsamer Grenzen, ein tieferes Verständnis der Musik und ihres Kontextes sowie die Entwicklung eines homogenen Klangkörpers – das vereint das Synergia Ensemble in seiner Zusammenarbeit. Gegründet wurde das Trio im Frühjahr 2019 in Köln von der deutsch-ukrainischen Pianistin Maria Shykyrinska, dem kolumbianischen Cellisten Camilo Chaparro und der Geigerin Andria Chang, Amerikanerin taiwanesischer Herkunft. Auf dem Weg dahin haben die drei bei verschiedenen Lehrenden ihre Master-Studien absolviert und ihre künstlerischen Persönlichkeiten individuell ausgebildet. Andria Chang studierte bei Ariadne Daskalakis an der Kölner Musikhochschule. Maria Shykyrinska schloss ihr Studium in Klavier-Kammermusik ebenfalls in Köln bei Anthony Spiri und Harald Schoneweg ab, Camilo Chaparro absolvierte seinen Master an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf bei Pieter Wispelwey. Seit Herbst 2020 studieren die drei Triomitglieder gemeinsam an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin in der Klasse von Wolfgang Redik. Weitere Impulse erhielt das Trio unter anderem auch durch Eberhard Feltz, Midori Seiler und Stephan Forck. In seiner kurzen, jedoch sehr aktiven Existenz als Trio kann das Synergia Ensemble bereits auf einige tolle Erfahrungen wie die Kammermusikwoche in Montepulciano, die internationale Sommerakademie für Kammermusik in Frenswegen sowie eine Radioaufnahme und -sendung durch den WDR 1 zurückblicken.

Für das Zykluskonzert in Mönchengladbach hat das Synergia Ensemble ein Programm mit Werken von Joseph Haydn, Hans Werner Henze und Franz Schubert zusammengestellt.

Wegen der Restaurierung des Rittersaals im Schloss Rheydt findet das Konzert im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt.Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist für das Konzert nur eine begrenzte Anzahl von Karten im Vorverkauf erhältlich. Für den Besuch gelten die 3G-Regeln, der Personalausweis muss bereitgehalten werden. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.   

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 24. September 2021: Neue Besetzung - Synergia Ensemble übernimmt den Auftakt des Zyklus "Junge Virtuosen"

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Synergia Ensemble (c) Anne-Christine Keßeler

2021-08-31 12:22:31

Ein Trio mit besonderer Qualität wird im 1. Meisterkonzert der neuen Saison am Donnerstag, dem 30. September 2021 (20 Uhr) in der Kaiser-Friedrich-Halle für ein spannendes Klangerlebnis fernab des klassischen Kanons sorgen. Drei Brüder, drei Instrumente – Alexej Gerassimez/Percussion, Wassily Gerassimez/Violoncello und Nicolai Gerassimez/Klavier präsentieren zum Saisonauftakt ihr Programm „Family Clash“, in dem sie beweisen, dass familiäre Vertrautheit für ein ganz besonderes, intuitives und leidenschaftliches Zusammenspiel sorgen kann. Mit Lust am virtuosen Glanz und mit Liebe zum lyrischen Detail spielen sie Werke von Johann Sebastian Bach und Peter Tschaikowsky bis Steve Reich sowie eigene Kompositionen.

Die drei aus einer hochmusikalischen Familie kommenden Solisten harmonieren im musikalischen Dialog perfekt, und doch hat jeder seine Individualität behalten. Alle drei sind Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs und langjährige Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben. Sowohl solistisch als auch im Ensemble ziehen die „Vollblutmusiker“ das Publikum mit Virtuosität und außergewöhnlichem Repertoire in ihren Bann.

Das Konzert wird von der Gladbacher Bank unterstützt.  

Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist für das Konzert nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen im Vorverkauf erhältlich. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 30. September 2021: Gebrüder Gerassimez präsentieren Family Clash

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Gebrüder Gerassimez (c) Gerassimez

2021-08-24 13:20:38

Mit einem Konzert des Arminio Quartetts startet am Freitag, dem 24. September 2021 (20 Uhr)  der Zyklus „Junge Virtuosen“ in die neue Saison.

Das Arminio Quartett bildete sich 2011 aus vier Detmolder Musikern mit der gemeinsamen Leidenschaft für die Kammermusik. Namensgebend für das Ensemble war der in Detmold sehr präsente Cheruskerfürst Arminius. Schon bald nach seiner Gründung konnte das Quartett erste Erfolge feiern, etwa mit einem Live-Auftritt bei WDR 3 sowie Auftritten beim Landestheater Detmold. Beim Auryn Wettbewerb für Kammermusik der Hochschule für Musik Detmold erspielte sich das Arminio Quartett im Juni 2018 den Ersten Preis. Wesentliche Impulse und Unterstützung erhält das Ensemble von erfahrenen international renommierten Künstlern wie dem Auryn Quartett, Peter Orth, Diemut Poppen, Frank-Michael Erben und Alfredo Perl. Das Repertoire des Ensembles umfasst sowohl die Klassik und Romantik als auch Werke des Barocks und des 20. Jahrhunderts. Für ihr Debüt in Mönchengladbach haben die vier Musiker Werke von Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn und Felix Mendelssohn-Bartholdy ausgewählt.  

Wegen der Restaurierung des Rittersaals im Schloss Rheydt findet das Konzert im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt.  

Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist für das Konzert nur eine begrenzte Anzahl von Karten im Vorverkauf erhältlich. Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.  

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 24. September 2021: Arminio Quartett spielt im Zyklus "Junge Virtuosen"

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Arminio Quartett (c) Sebastian Palzhoff

2021-08-19 12:08:00

Die Mönchengladbacher Altstadt ist ein bunt gemischtes Viertel und lebt von ihrer kulturellen Vielseitigkeit und einem aktiven Miteinander ihrer lokalen Akteure: Anwohner, Wirte, Gewerbetreibende, Künstler, Kulturbetriebe, Initiativen, soziokulturelle Projekte, kirchliche Gemeinden, Schützen und Studierende – sie alle setzen sich für ihre Stadt in besonderer Weise ein.  

Mehr lesen: #altstadtmg Neue Webpräsenz für Mönchengladbachs Altstadt

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: v. l.n.r Hauke Jakob (Brauhaus MaNaMaNa, Vorsitzender Club der Wirte), Peter Schlipköter (Geschäftsführer MGMG), Oberbürgermeister Felix Heinrichs, Alice Welters-Dahmen (Bereichsleitung MGMG) und Marius Müller (Stadt MG Dezernat III / Stadtteilkoordin

2021-08-17 10:51:12

Mit einer Klangreise um die Welt startet die sechsteilige Reihe der Schlosskonzerte in die Saison 2021/22: Vicente Patíz wird am Freitag, dem 17. September 2021 mit seinem Programm „Sonido del Mundo“ ein orchestrales Feuerwerk auf der Bühne entfachen.

Der in Johanngeorgenstadt im sächsischen Erzgebirge als Jörg Patitz geborene Künstler fand erst mit 18 Jahren den Weg zur Musik. Die Konzerte des Multi-Instrumentalisten, Gitarristen und Entertainers sind atemberaubende und humorvolle Performance. Auf bezaubernde Art führt der weitgereiste Musiker sein Publikum nach Kuba, Indien, Andalusien und lässt den Zauber der Wüste erklingen. Er holt die weite Welt ins Konzert und schafft mit Stilelementen aus Jazz, Funk und Flamenco und auf Instrumenten wie Flamencogitarre, Didgeridoo, Low Whistle, Percussion und der 42-saitigen Harfengitarre Klangwelten, die einmalig sind. In über 2000 Konzerten hat der Solokünstler sein Können bereits präsentiert. Die Musik von Vicente Patíz wurde auch vielfach preisgekrönt, seine inzwischen zehn Instrumentalalben erhalten euphorische Kritiken.  

Wegen der Restaurierung des Rittersaals im Schloss Rheydt findet das Konzert mit Vicente Patíz im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt. Aufgrund der aktuellen behördlichen Vorgaben ist für das Konzert nur eine begrenzte Anzahl von Karten im Vorverkauf erhältlich.

Informationen zu Restkarten erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421.

 

(MGMG/prs)

Mehr lesen: 17. September 2021: Schlosskonzert verspricht Wellness für die Seele

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Vicente Patíz (c) Monique Windisch

2021-07-20 10:27:06

Neben den sechs Meisterkonzerten in der Kaiser-Friedrich-Halle versprechen auch die sechs Schlosskonzerte vielseitige und abwechslungsreiche Programme in unterschiedlichsten Besetzungen, mit einer Fülle von Klangfarben und voller musikalischer Überraschungen. Von „Wellness für die Seele“ über die „Freiheit des Geistes“ bis zum „Heißen Tanz auf den Knöpfen“ und mit Besetzungen von Harfengitarre und Akkordeon bis zum Duo, Trio und Quartett mit unterschiedlichen Instrumenten ist für jeden Musikgeschmack das passende Programm dabei. 

Den Auftakt gestaltet am 17. September 2021 der virtuose Gitarrist Vicente Patíz, der auf seiner Harfengitarre für ein orchestrales Feuerwerk mit Elementen aus Klassik, Jazz und Flamenco sorgen wird. Mit einer musikalischen Reise durch die nächtlichen Zeitzonen der Welt führen der Geiger Ulf Schneider und der Pianist Jan Philip Schulze im zweiten Schlosskonzert am 12. November 2021. Ihr Programm „Night on earth“ führt mit Musik von Tschaikowsky, Mozart, Bruckner, Sibelius, Elgar und vieler anderer Komponisten in musikalische Seelenlandschaften voll melancholischer Poesie, glühender Leidenschaften und romantischer Klangschönheiten. 

Das Duo F/F mit der gebürtigen Mönchengladbacherin Eva Leonie Fegers (Blockflöte/Gesang) und der Italienerin Flóra Fábri (Cembalo) lässt im dritten Schlosskonzert am 28. Januar 2022 emotional, kreativ, stilsicher und eng verbunden den Geist der Musik hör- und spürbar werden. Ludwig van Beethoven, steht im Mittelpunkt des vierten Schlosskonzerts am 25. März 2022. Unter dem Motto „Der junge Beethoven – seine Vorbilder und Lehrer“ präsentiert das Trio 1790 in der Besetzung mit Violine, Violoncello und Hammerklavier die Klangwelt des ausgehenden 18. Jahrhunderts.  

Einen „heißen Tanz auf den Knöpfen“ verspricht das fünfte Schlosskonzert am 29. April 2022, in dem der weltweit renommierte Interpret und Improvisator Viktor Romanko in die atemberaubende Klangwelt des Knopfgriff-Akkordeons führt. Der niederländische Geiger Niek Baar und der amerikanische Pianist Ben Kim werden im sechsten Schlosskonzert am 20. Mai 2022 mit Musik von Mozart, Prokofjew, Brahms und Saint-Saëns für ein hochvirtuoses Saisonfinale sorgen.  

Im vierteiligen Zyklus „Junge Virtuosen“ stellen sich herausragende Talente vor, die in Zusammenarbeit mit den Musikhochschulen des Landes, dem Deutschen Musikrat und der Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz ausgewählt werden. Die Konzertbesucher erleben hochbegabte Künstlerinnen und Künstler, die am vielversprechenden Beginn ihrer musikalischen Karriere stehen. Zum Auftakt der Saison 2021/22 wird sich am 24. September 2021 das Arminio Quartett vorstellen, gefolgt von einem furiosen Auftritt des Eternum Saxophonquartett am 05. November 2021, dem Duo 4/88, das am 18. Februar 2022 Werke für Violine und Klavier sowie Viola und Klavier präsentiert, sowie dem Duo con Spirito in der Besetzung Querflöte und Gitarre am 01. April 2022.  

Wegen der Renovierungsarbeiten im Rittersaal Schloss Rheydt finden die Schloss- und Zykluskonzerte voraussichtlich bis zum Frühjahr 2022 im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach statt. Jeweils aktuelle Informationen erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421 sowie unter mgmg.de.  

Abonnements für die sechs Schlosskonzerte können bei der MGMG zum Preis von 60 Euro (ermäßigt 51 Euro) gezeichnet werden. Abonnements für den vierteiligen Zyklus „Junge Virtuosen“ gibt es zum Preis von 38,- Euro (erm. 34,- Euro).

(MGMG/prs)

Mehr lesen: Wahre Kammermusikjuwelen und musikalische Reisen: Schloss- und Zykluskonzerte der Stadt Mönchengladbach 2021/22

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Nachtbild (c) Thomas Dechert_Fotostudio 54 Hannover

2021-07-09 08:07:00

Landesregierung fördert  Tourismus-Kampagne „Sicher sehen wir uns wieder“ und unterstützt die Branche bei der Digitalisierung.   Um Nordrhein-Westfalen bundesweit auch weiterhin als attraktives Urlaubsziel zu positionieren, startet die Landesregierung eine neue Sommer-Kampagne „Sicher sehen wir uns wieder“. 

Mehr lesen: Tourismus-Kampagne „Sicher sehen wir uns wieder“

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: Minister Pinkwart bei der Pressekonferenz am Stand der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH / Bildquelle: M. Hermenau, MWIDE NRW

2021-07-09 08:07:00

Das Ritterfest im Jahre 2021 (14. + 15. August) Corona Pandeminicum wird ein anderes Fest als gewohnt. Nach vielen Wochen der mutig entwickelten Pläne und wieder verworfenen Ideen, ist es der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach gelungen, eine Veranstaltung zu planen, die allen Corona-Bedingungen entspricht und die BesucherInnen trotzdem eine Zeit lang die Gegenwart vergessen und in die sagenumwobene Welt des Mittelalters eintauchen lässt.    

Mehr lesen: Rittermarkt Mönchengladbach

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: credit MGMG

2021-07-07 12:07:00

Nachdem die vergangene Konzertsaison wesentlich von den Einschränkungen und Anordnungen der Behörden geprägt war und fast alle städtischen Konzerte aufgrund der Pandemie abgesagt werden mussten, dürfen sich die Besucher der Meisterkonzerte in der Kaiser-Friedrich-Halle in der Saison 2021/22 auf hochkarätige Live-Klassik freuen. „Wir sind sehr dankbar, dass die Sponsoren - die Gladbacher Bank, der Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach sowie die Josef und Hilde Wilberz-Stiftung – uns in dieser schwierigen Zeit weiterhin unterstützen. Dadurch ist es uns möglich, das hohe Niveau der Konzerte auch künftig halten zu können“, erklärt Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH, die für die Organisation und Durchführung der Städtischen Konzerte zuständig ist.  

Die Meisterkonzerte starten am 30. September 2021 mit einem Virtuosen-Feuerwerk. Drei Brüder, drei Instrumente: Percussion, Violoncello, Klavier. Alexej, Wassily und Nicolai Gerassimez präsentieren mit ihrem Programm „Family Clash“ ein spannendes Klangerlebnis fern des klassischen Kanons und beweisen, dass familiäre Vertrautheit für ein ganz besonderes, intuitives und leidenschaftliches Zusammenspiel sorgen kann. Mit Lust am virtuosen Glanz und mit Liebe zum lyrischen Detail spielen sie Werke von Johann Sebastian Bach bis Steve Reich sowie Eigenkompositionen. Das Konzert wird von der Gladbacher Bank unterstützt. Mit dem portugiesischen Klarinettisten Horácio Ferreira gastiert im zweiten Meisterkonzert am 25. November 2021 ein „echter Geheimtipp“ in der Kaiser-Friedrich-Halle. Der 1988 geborene Interpret gilt weltweit als einer der besten Klarinettisten der jungen Generation. Am Klavier wird er begleitet von seinem Landsmann Bernardo Soares. Das Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt.  

Barocke Kammermusik der Extraklasse bietet das dritte Meisterkonzert am 20. Januar 2022 mit der weltberühmten Gambistin Hille Perl, die im Trio mit der „Primadonna der Blockflöte“ Michala Petri und dem international renommierten Cembalisten Mahan Esfahani nicht nur Freunden hochkarätiger Alter Musik eine Sternstunde bescheren wird. Hier spielen drei Musiker, die genau wissen und vor allem spüren, was ein ausgewogener Dialog ist und wie man untereinander und mit dem Zuhörer eine spritzige Konversation führen kann.   „Leidenschaftliche Bezwinger der Saiten“ wurden die vier Musiker des Quatuor Arod von der Fachpresse tituliert. Das Ensemble, benannt nach einem feurigen Pferd aus Tolkiens Roman „Der Herr der Ringe“, hat sich 2016 mit seinem leidenschaftlichen Spiel den ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD erspielt und war seitdem in den großen Konzerthäusern der Welt zu Gast. Im vierten Meisterkonzert am 17. März 2022 werden die vier jungen Franzosen auch in Mönchengladbach zeigen, wie unkonventionell und mitreißend, virtuos und lebendig Kammermusik sein kann. Auch dieses Konzert wird vom Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V. unterstützt.  

Der traditionelle Klavierabend präsentiert im fünften Meisterkonzert am 05. Mai 2022 mit dem russischen Nachwuchspianisten Ivan Bessonov einen Shootingstar der jungen Weltelite. Der 2002 in St. Petersburg geborene Interpret hat als Preisträger renommierter Wettbewerbe wie des Internationalen Chopin-Klavierwettbewerbs in St. Petersburg, der Grand Piano Competition in Moskau und des Internationalen Anton Rubinstein Klavierwettbewerbs für Furore gesorgt und wird seitdem in internationalen Konzerthäusern und bei großen Festivals gefeiert. Das Konzert wird von der Josef und Hilde Wilberz-Stiftung unterstützt. Zu einer Vokalreise um die Welt lädt das Calmus Ensemble im sechsten Meisterkonzert am 02. Juni 2022 ein. Von Island geht es über Asien, Afrika und Australien bis nach Brasilien – mit Folk Songs aus sechs Kontinenten und in spannenden neuen Bearbeitungen, die Weltklasse-Arrangeure dem Ensemble passgenau auf den Leib geschneidert haben: klassisch und jazzig, traditionell und hochvirtuos, melancholisch und humorvoll … Das vielfach ausgezeichnete Ensemble aus Leipzig hat sich mit blitzsauberer Tongebung, Homogenität und variablen Klangfarben einen führenden Platz in der internationalen Vokalszene ersungen.

Die vorgesehene Planung geht mit vorsichtigem Optimismus davon aus, dass im Herbst wieder Konzerte unter „normalen“ Bedingungen stattfinden können. Jeweils aktuelle Informationen erteilt die MGMG unter Tel. 02161-25 52421 sowie unter mgmg.de.  

Abonnements für die Meisterkonzerte in der Kaiser-Friedrich-Halle, die neben dem erheblichen Preisvorteil auch einige organisatorische Annehmlichkeiten bieten, können bei der MGMG unter Tel. 02161-25 524 21 gezeichnet werden. Abonnements kosten in Preisgruppe A 85,50 Euro (ermäßigt 42,75 Euro), Preisgruppe B 67,50 Euro (ermäßigt 33,75 Euro) und Preisgruppe C 54,00 Euro (ermäßigt 27,- Euro).    

 

(MGMG/prs)  

Mehr lesen: Meisterkonzerte der Stadt Mönchengladbach 2021/22

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: von li: Mahan Esfahani_Michala Petri und Hille Perl (c) Nikolaj Lund

2021-07-02 10:07:00

Am 24. Juli und 25. Juli wird für die Mönchengladbacher keine Langeweile aufkommen. Die Marketing Gesellschaft Mönchengladbach bietet ein buntes Programm für Jung und Alt auf der Wiese hinter dem Restaurant Schloss Wickrath an. Ob Familienprogramm oder Fussballtalk - für jeden ist etwas dabei. Aber auch die Bücherfans kommen auf ihre Kosten.   

Mehr lesen: Ab auf die Wiese! Kunst und Kultur im Schloss Wickrath

Großes Bild durch anklicken
Urhebernachweis: (c) MGMG